Wir haben's toll gemacht. Angela Merkel

Wolf Achim Wiegand

Wolf Achim Wiegand

Wolf Achim Wiegand ist Journalist und Auftrittsberater in Hamburg. Er ist in der FDP aktiv, unter anderem im Bundesfachausschuss für Internationale Politik. Außerdem ist er gewählter Country Coordinator der deutschen Einzelmitglieder bei der paneuropäischen liberalen Dachpartei ALDE. Veröffentlichte Meinungen sind seine persönlichen.

Zuletzt aktualisiert am 20.10.2017

Debatte

Kurz ist ein Problem für Europa

Der Doppel-Wahlsieg des konservativen Sebastian Kurz und des stramm rechtsgerichteten Karl-Heinz Strache rückt Österreich von Europa ab. Ein EU-Neustart wird schwieriger. Merkel, Macron und andere Regierungslenker haben ein Problem.

Debatte

Wer kann drohendes Blutvergießen abwenden?

Wenn zwei sich so heftig streiten, wie Katalonien und Spanien, braucht es einen geeigneten Dritten als Vermittler. Denn auf der Iberischen Halbinsel droht ein Konflikt mit blutigem Gewaltpotenzial. Als Mediator geeignet wäre die öffentlich wenig bekannte Venedig Kommission.

Debatte

Theresa May kämpft weiter ums politische Überleben

Auch nach der Brexit-Rede von Florenz bleibt die britische Premierministerin Theresa May zuhause angeschlagen. In ihrer Regierung tobt ein harter Machtkampf wegen unterschiedliche Vorstellungen über die Austrittsverhandlungen mit der EU. Besonders Außenminister Boris Johnson gilt als Widersacher der Regierungschefin. Will er sie stürzen?

Debatte

Kommt jetzt das Ende der Achse Macron-Merkel?

Der Autor befürchtet, dass sich ausgerechnet die proeuropäische FDP als Bremser eines Neuanfangs in Europa erweisen könnte. Denn liberale Spitzenpolitiker weisen zentrale Stücke des ehrgeizigen französischen Reformplans zurück. Bedeutet eine Jamaika-Koalition das Ende der Achse Macron-Merkel?

Debatte

Trump macht den Kim Jong-un

Der Autor analysiert die UN-Rede von Donald Trump. Sie vergifte mehr, als dass sie nütze. Für Deutschland und Europa bleibe Trump weiterhin ein Unsicherheitsfaktor. Und damit eine schwierige Aufgabe für die nächste Bundesregierung.

Debatte

Junckers bunter Schuhshop

Jean-Claude Junckers Bericht zur Lage der Union 2017 enthielt viele brauchbare Vorschläge, aber auch Ladenhüter. Immerhin: der Kommissionspräsident hat wieder Schwung in der Bude Europa gebracht. Nun kommt es darauf an, aus "Junckers buntem Schuhshop" diejenigen Treter auszuwählen, mit denen der beschwerliche Pfad zum Neustart Europas blasenfrei begangen werden kann.

Debatte

Schicksal Europa - kein Thema im Wahlkampf?

Das Thema Europa spielt im Bundestagswahlkampf kaum eine Rolle, kritisiert Wolf Achim Wiegand. Dabei sei ein Neustart der EU für Deutschland lebenswichtig. Umso mehr verwundere, dass Politiker und Parteien kaum darauf eingingen, wie das künftige Europa aussehen könnte.

Debatte

Klingt gut, reicht aber nicht

Reflexartig fordern Politiker bei Terror und anderen schweren Gewalttaten eine europäische Verbrecher- bzw. Extremistendatei. Damit, so wird der erschrockenen Öffentlichkeit suggeriert, könne man rasch und einfach anreisewillige Straftäter schon im Vorfeld identifizieren und vor dem Trip stoppen. Doch eine länderübergreifende Liste kann derzeit in der EU gar nicht aufgebaut werden. Warum?

Debatte

Ein Coup Europas gegen Trump!

Das überraschend vereinbarte Freihandelsabkommen zwischen EU und Japan hat große symbolische Bedeutung. Es ist ein Paukenschlag gegen den Protektionismus der Trump-USA. Und für uns in Europa eine riesengroße Chance.

Debatte

Hamburg hält zusammen

Hamburg ist den vergangenen Tagen arg gebeutelt worden. Doch trotz anfänglicher Schockstarre ist die Stadt dabei, die mörderischen Krawalle am Rande des G20-Gipfels zu bewältigen. Dazu beitragen tut der starke Bürgersinn: in schwierigen Zeiten hält die weltoffene Hafenstadt nämlich zusammen.

meistgelesen / meistkommentiert