Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erstmal reden. John F. Kennedy

Kolumnen

Rainer Zitelmann

Big_29ab4f8dd4

Zitelmann

Dr. Rainer Zitelmann ist ein deutscher Historiker, Buchautor, Unternehmer und Immobilienexperte. Zitelmann arbeitete von 1987 bis 1992 an der Freien Universität Berlin. Danach war er Cheflektor und Mitglied der Geschäftsleitung des Ullstein-Propyläen-Buchverlages. 1992 wechselte er zur Tageszeitung „Die Welt“ und leitete dort bis zum Jahr 2000 verschiedene Ressorts. Er hat 18 Bücher geschrieben.

FAZ-Feuilleton für „Revolution der Besitzverhältnisse“

Medium_feffb0f268

In der FRANKFURTER ALLGEMEINEN SONNTAGSZEITUNG werden im Aufmacherartikel Ideen für eine Verstaatlichung von Grund und Boden mit großer Begeisterung dargestellt.

20.04.2018

Läuft die FDP dem feministischen Zeitgeist hinterher?

Medium_99cdcb6e22

Die FDP prüft Maßnahmen, um ihren Frauenanteil zu erhöhen. Unter anderem werden von der Partei die Einführung einer Frauenquote sowie der Gebrauch der „gendergerechten Sprache“ geprüft.

17.04.2018

Reinhard Schlieker

Big_4fce75bce9

Schliekers Börsenwoche

Der Journalist Reinhard Schlieker ist Börsen- und Finanzexperte beim ZDF. In dieser Funktion ist er Gesprächspartner in allen aktuellen Sendungen. Schlieker begleitet das Wirtschafts- und Finanzgeschehen – und mit besonderer Aufmerksamkeit die Krise der Eurozone – seit Jahren aus dem ZDF-Börsenstudio in Frankfurt am Main.

IWF und Weltbank – auf verlorenem Posten?

Medium_bfdfc816bb

Die Frühjahrstagung von IWF und Weltbank, jener Institutionen, die eine internationale Wirtschaftsentwicklung im Auge und Besserung im Sinn haben sollen, gerät dieses Jahr zum Schaulaufen. Im Handelsstreit zwischen den USA und China scheint die Erkenntnis, dass freier Handel kein Nullsummenspiel ist, auf verlorenem Posten zu stehen. Doch die Signale aus Europa sind keinen Deut besser.

20.04.2018

Lieber bestaunen als besitzen

Medium_ab9d29e4a2

So richtig etwas über Gold sagen könnte König Midas – der dem Mythos nach die Gabe erhielt, alles, was berührte, zu Gold werden zu lassen. Dumm wie er wohl war, so eine Art Trump der antiken Sage, bedachte er die Folgen seines Handelns nicht. Wie aktuell doch die antike Mythenwelt sein kann – gerade auch für Anleger.

15.04.2018

Gekommen, um zu bleiben

Medium_a299113f25

Facebook befindet sich in schwierigem Fahrwasser. Mit dem Wachstum des „Sozialen Netzwerks“ auf unglaubliche zwei Milliarden aktive Nutzer kam und kommt zwangsläufig das Fehlverhalten. Sei es, dass die Führung ihren Laden nicht mehr überblickt, sei es, dass die Verästelungen des Konzernangebots einen Missbrauch geradezu herausfordern.

08.04.2018

Brexit, jüngster Stand: Es geht ans Eingemachte

Medium_9c4ef82b7e

Wie sich die Zeiten ändern. Wenn eine britische Wirtschaftszeitung als Überschrift „Main Attaction“ wählt, geht es nicht um Sehenswürdigkeiten, sondern um einen deutschen Fluss. In Großbritannien wird vielerorts inständig gehofft, der Brexit möge doch nicht kommen – doch die Bänker planen ungerührt ihren Umzug.

18.03.2018

Sebastian Sigler

Big_4df019f176

Werte und Wirtschaft

Eigentlich leitet er eine Wirtschaftszeitung – ja, sogar eine auf Börsenthemen spezialisierte Wirtschaftszeitung. Doch die gesellschaftlichen Umbrüche sind es, die ihn umtreiben. Am Ende wird alles von den ideellen und moralischen Werten abhängen. Das ist die große Sorge des promovierten Historikers – und dass sie sich durchsetzen, ist seine große Hoffnung.

Deutsche Umwelthilfe: geheime Staatsknete für den Stickoxid-Kreuzzug

Medium_8cb88e139e

Fahrverbote fordern, die Politik in die Zange und die Bürger in Geiselhaft nehmen – und gleichzeitig saftig Staatsknete kassieren: das ist das Geschäft von Jürgen Resch, dem Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe. Die Bundesregierung gibt damit stillschweigend millionenschwere Subventionen an eine Lobbyorganisation, die hunderttausende Jobs in der deutschen Autoindustrie gefährdet.

19.04.2018

Geplantes IS-Messerattentat sollte Racheakt sein

Medium_82e6db977e

Nicht Münster hat das Terrorproblem! Berlin, 19. Dezember 2016: Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. Der Täter, IS-Terrorist Anis Amri, wurde gestellt und erschossen. Berlin, 8. April 2018: Amris muslimische Terror-Kumpane wollten seinen Tod blutig rächen. Eine Art von Rache, die der hiesige Kulturkreis bisher nicht kannte, ist offenkundig das Motiv.

08.04.2018

Christliche Nächstenliebe lässt uns die Muslime willkommen heißen

Medium_9f1040a67e

„Der Islam gehört, egal in welcher Form, nicht zu Deutschland.“ So hat es Alexander Dobrindt formuliert. Und er hat Recht. Der sicherlich sehr um Gerechtigkeit und Gleichbehandlung bemühte, muslimische Arzt Mimoun Azizi kritisiert den CSU-Politiker dafür. Er hat damit Unrecht. Warum Azizi besser einmal mehr nachgedacht hätte, bevor er seine Kritik schrieb. Eine Erwiderung.

03.04.2018

Wie der Terror überwunden wurde

Medium_b81cbf0161

Berlin, Stockholm, Paris, Nizza, ganz Syrien, der Norden des Irak sowieso – und zu Ostern auch wieder Kirchen des östlichen Christentums? Der islami(sti)sche Terror zieht eine Blutspur durch die Welt. Was verbindet diese Plätze des Terrors? Dass alles längst überwunden und vergeben ist.

01.04.2018

Hans-Martin Esser

Big_948d42857a

Esser ist besser

Hans-Martin Esser, Jahrgang 1978, wurde in Arnsberg geboren. Er studierte an der Ruhr-Universität Bochum Wirtschaftswissenschaft und Politologie, außerdem folgten aus Interesse Studienaufenthalte im Bereich Filmtheorie, Rhetorik (UC Berkeley, 2007), Geschichte, Philosophie und Mediävistik (University of Cambridge, 2009). Esser organisiert Kulturveranstaltungen und berät die FDP. Derzeit schreibt er an einer Monog weiter...

Lob des Fluchens

Medium_814a4eb21b

Wer viel denkt, flucht auch viel. Fluchen ist mithin ein Kuppelprodukt des Denkens und kultureller Höchstleistungen.

19.04.2018

Die Flüchtlingskrise ist ein Gottesgeschenk

Medium_0a97d3b3c3

Die Flüchtlingskrise ist insofern ein Gottesgeschenk, verlorenes Terrain zurückzugewinnen und einen neuen Rechtfertigungsgrund für die angestaubte Kirchensteuer zu konstruieren. Zwar sind die Kirchen seither nicht voller, im Gegenteil, aber – ähnlich wie in Betrieben – kann man sich jetzt andere Märkte erschließen.

06.04.2018

Feinstaubbelastung ist eine Nebelkerze

Medium_2066ffbe7a

Feinstaubbelastung in deutschen Großstädten sind Nebelkerzen, die nicht darüber entscheiden, ob wir auch im Jahr 2035 noch gut dastehen. Das hohe Durchschnittsalter der Wähler bedingt diese kraftlose Agenda der Großkoalitionäre. Eine überalterte und damit auch weitgehend kinderlose Gesellschaft kann sich den Luxus leisten, nach dem Motto zu leben „nach mir die Sintflut“.

22.03.2018

Wer Europa einen will, muss rechnen können

Medium_aad364c671

Wer Europa einen will, muss Grundkenntnisse ökonomischer Sachkenntnisse vorweisen, frei von Aktionismus und Idealismus. Mit Bemerkungen, wonach Geld einfach da sei, man über Finanzen nicht sprechen solle, weil Europa ja jeden Betrag wert und Anstand sowie Moral höchstes Gebot seien, verliert nicht nur Debatten, sondern auch Wahlen.

21.03.2018

Wolfram Weimer

Big_d9803f3883

What's right?

Wolfram Weimer, Verleger und Publizist, analysiert und kommentiert hier regelmäßig das Zeitgeschehen. Er ist bekannt durch seine früheren Tätigkeiten als Chefredakteur der Tageszeitung DIE WELT, als Gründungsherausgeber und Chefredakteur des Monatsmagazins CICERO sowie als Chefredakteur des Nachrichtenmagazins FOCUS.

Margrethe Vestager könnte Präsidentin werden

Medium_7b5dbfd22b

Die EU sucht einen Nachfolger für Jean-Claude Juncker. Als Favorit galt bisher der Franzose Michel Barnier. Doch die Chancen für eine Überraschungsnachfolge steigen: Nächste Präsidentin könnte die erfolgreiche Wettbewerbskommissarin werden.

18.04.2018

Europäer wollen Schutz vor muslimischer Zuwanderung

Medium_1fccbf1d47

Viktor Orbáns fulminanter Wahlsieg zeigt: der Rechtsruck in Europa gewinnt neue Kraft. Die politische Klasse in Berlin und Brüssel hat eines dramatisch unterschätzt: Immer mehr Europäer verlangen Schutz vor islamischer Zuwanderung.

11.04.2018

Merkels wichtigster Rückhalt wankt

Medium_6135a832bc

Es rumort in der Unionsfraktion. Immer mehr Abgeordnete von CDU und CSU wollen im Herbst einen neuen Fraktionschef. Die Kanzlerin ist alarmiert. Hinter den Kulissen beginnt ein Machtkampf um eine Schlüssel-Personalie der Republik.

05.04.2018

„Die Massenmigration beschädigt Deutschland“

Medium_41325b58a1

Der preisgekrönte Schriftsteller Uwe Tellkamp warnt vor illegaler Massenzuwanderung und beklagt Gesinnungsbevormundung. Die linke Szene fällt über ihn her – und Tellkamp wird plötzlich zur Leitfigur einer neuen Freiheitsbewegung des Wortes.

28.03.2018

Ulrich Berls

Big_e8d9e8cfd9

Whistle Test

Ulrich Berls wurde 1954 in Reutlingen geboren. Promotion zum Dr.phil. 1983 bei Kurt Sontheimer an der Universität München. Anschließend zehn Jahre Redakteur beim ZDF in Mainz, zuletzt als Leiter der Redaktion Kultur und Gesellschaft. Ab 1994 Gründungsdirektor der Bayerischen Akademie für Fernsehen in München. 2005 Rückkehr zum ZDF als Leiter des Landesstudios Bayern. Jüngste Buchveröffentlic weiter...

Die Empörungsdemokratie

Medium_c3a0c485db

In der Ära der Zeitung gab es wenige Schreiber und viele Leser. Im digitalen Zeitalter ist jeder, der ein Smartphone in der Tasche trägt, zum Sender geworden. Die herkömmliche Form unserer Mediendemokratie stirbt schlichtweg aus.

18.04.2018

Der weißblaue Sheriff

Medium_f437e1a41e

Ein Nichtjurist als Innenminister, das ist äußerst ungewöhnlich! Horst Seehofer will es offensichtlich noch einmal wissen. Mutet er sich und seiner Partei im Herbst seines Politikerlebens zu viel zu?

08.02.2018

Verbietet Lolita!

Medium_ce468052c0

Dank der Me-Too-Bewegung hat auch hierzulande die zuletzt etwas vernachlässigte Debatte um den tagtäglichen Sexismus wieder Fahrt aufgenommen. Doch wollen wir immer nur reden? Müssten wir nicht längst handeln?

31.01.2018

Letzte Ausfahrt Berlin

Medium_06cdb3068e

Die CSU steckt in der größten Zerreißprobe ihrer Geschichte: Horst Seehofer und Markus Söder sind drauf und dran die eigene Partei zu zerstören. Die Situation scheint ausweglos, dabei gäbe es eine Lösung.

10.11.2017
meistgelesen / meistkommentiert