Netiquette

Als Meinungs- und Debattenmagazin ist uns eine angeregte und kontroverse Debatte wichtig – auch und insbesondere in den Leserbriefen. Hinter jeder Meinung steht ein Mensch, der es verdient, mit Respekt behandelt zu werden.

Wir bitten deshalb, folgende Verhaltensregeln zu beachten:

1. Wir wünschen uns inhaltliche Diskussionen, die sich mit dem Thema des jeweiligen Beitrags beschäftigen.

2. Beleidigungen und Provokationen haben in Debatten keinen Platz. Toleranz gegenüber anderen Meinungen ist Grundlage jeder konstruktiven Argumentation.

3. Diskriminierungen oder Diffamierungen aufgrund politischer, religiöser oder sexueller Einstellung, Nationalität, Herkunft, Alter und Geschlecht werden nicht geduldet.

4. Behauptungen, die nicht überprüfbar sind oder Verdächtigungen, denen keine belastbare Quelle als Grundlage dient, sind zu unterlassen.

5. Ironie wird leicht missverstanden. Seien Sie sich dessen bewusst und verzichten Sie im Zweifelsfall lieber auf ironische Formulierungen. Ziehen Sie auch in Betracht, dass Ihr Gegenüber etwas ironisch gemeint haben könnte.

6. Zitate sollten als solche gekennzeichnet werden und im Idealfall mit einer Quellenangabe versehen sein.

7. Leserbriefe dürfen selbstverständlich Links enthalten. The European ist jedoch nicht für den verlinkten Inhalt verantwortlich. Wir behalten uns vor, Links zu entfernen, wenn deren Inhalte gegen die hier aufgeführten Regeln verstoßen.

8. Werbung oder Verweise auf kommerzielle Inhalte sind nicht gestattet.

Bei Verstößen gegen die hier aufgeführten Punkte wird die Redaktion moderierend eingreifen und Leserbriefe ggf. ganz oder teilweise entfernen. Wir behalten uns zudem vor, in nicht eindeutigen Fällen Einzelentscheidungen zu treffen. Ebenfalls behalten wir uns vor, die Kommentierung von Beiträgen generell zu sperren.

Sollte Ihnen ein Leserbrief auffallen, bei dem Sie Handlungsbedarf sehen, wenden Sie sich bitte mit einem Hinweis an info@weimermedia.de

Wir freuen uns auf spannende Debatten!

MEIST KOMMENTIERT

Die erstaunlichen Geschäfte der Greta Thunberg-Lobby

Greta Thunberg bricht mit einem Segelboot in die USA auf. Das globale Medienspektakel um die Klimaschützerin erreicht einen neuen Höhepunkt. Doch im Hintergrund ziehen Profis ihre PR-Strippen und machen erstaunliche Geschäfte.

"Ganz klar die Ausländerkriminalität."

Vor einigen Wochen stellte Friedrich Merz völlig zu Recht - aber natürlich auch völlig entsetzt - fest, dass sehr viele Polizisten und Soldaten mittlerweile Unterstützer der Alternative für Deutschland sind.

Der Rest der Welt hält Deutschland für verblödet

Deutschland ist nur für kaum mehr als 1 % des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich ist, während China, der größte Emittent, vom Pariser Klimaschutzabkommen das Recht auf Steigerung seiner CO2-Emissionen eingeräumt bekommen hat. Die politisch herbeigeführte Verelendung der deutschen Bevölk

Die SPD tut eigentlich sehr viel für die Menschen

Die Halbzeitbilanz entscheide über den Verbleib der SPD in der GroKo, sagt die kommissarische Parteichefin Schwesig. Was sie weiter saghte, sehen Sie hier!

Unsere Positionen sind keineswegs AfD-nah

Gern unterstellen unsere Gegner der WerteUnion, unsere Positionen seien AfD-nah. Die Realität ist aber, dass die WerteUnion Positionen vertritt, die über Jahrzehnte unbestritten Positionen der CDU/CSU waren. Leider hat die alte Parteiführung diese Positionen in den letzten Jahren aber über Bord

Warum Sie aus der Klimakirche austreten sollten

Es gibt in der Wissenschaft unterschiedliche Meinungen darüber, ob es eine allgemeine Klimaerwärmung gibt und welchen Anteil der Mensch daran hat. Diese unterschiedlichen Positionen werden von Politik und Systemmedien nicht offen diskutiert; vielmehr wird wahrheitswidrig behauptet, dass nur ein un

Mobile Sliding Menu