Die meisten Journalisten haben kein Gewissen mehr. Jörg Kachelmann

Der Islam gehört nicht zu Deutschland

Die ehemalige Femen-Aktivistin Zana Ramadani ist in einer muslimischen Familie aufgewachsen. Jetzt warnt sie mit ihrem Buch “Die verschleierte Gefahr”, dass immer mehr junge Muslime sich radikalisieren, weil sie von ihren Müttern dazu erzogen werden. Deutschland müsse dringend mit falscher Toleranz aufhören. Das Buch wird zum Bestseller, weil es unangenehme Wahrheiten offen anspricht.

Die ARD hat folgenden Bericht darüber gedreht:

»Der Islam gehört nicht zu Deutschland«, sagt Zana Ramadani. »Muslime gehören zu Deutschland – aber nur, wenn sie sich dieser Gesellschaft anpassen.« Doch das kann nicht gelingen, solange die überkommenen Regeln einer vormodernen Religion auf die heutige westliche Welt angewendet werden und muslimische Mütter frauenfeindliche Werte an ihre Kinder weitergeben.

Als Tochter einer muslimischen Einwandererfamilie nennt Zana Ramadani Dinge beim Namen, die sich sonst kaum jemand zu sagen traut: »Die muslimischen Frauen herrschen in der Familie. Ihre Töchter erziehen sie zu willenlosen Lemmingen, ihre Söhne zu verwöhnten Machos – und weil diese Hätschel-Machos damit im Leben scheitern, zu den nächsten Radikalen.« Das Kopftuch sei ein zentrales Instrument der Unterdrückung und für die Einführung einer Frauen-Apartheid.

In ihrem Buch plädiert Zana Ramadani für eine offene, schonungslose Auseinandersetzung und macht deutlich: Ohne die muslimischen Mütter kann Integration nicht gelingen. Zana Ramadani ist eine der meinungsstärksten islamkritischen Stimmen Deutschlands. Für die engagierte Menschenrechtsaktivistin ist klar: Wir müssen aufhören, den politischen Islam und die fortdauernde Diskriminierung der muslimischen Frau als kulturelle Eigenart zu verharmlosen, wenn wir unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung verteidigen wollen.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Egidius Schwarz, Hamed Abdel-Samad, Richard Schröder.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Islam

Debatte

„Super, Deutschland schafft sich ab!"

Medium_acfc4eccf3

„Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite“

„Buchautor Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart ve... weiterlesen

Medium_5f897944c1
von Jürgen Fritz
21.02.2018

Debatte

Das Establishment und der "Hate Speech"

Medium_dfffa4903b

Wer ist Deniz Yücel wirklich? Ein Deutschlandhasser?

Der Journalist Deniz Yücel ist ein exponierter Vertreter der vom hiesigen Establishment gehätschelten Version des "Hate Speech". weiterlesen

Medium_a25b9f1674
von Michael Klonovsky
17.02.2018

Debatte

Deutsche Leitkultur - wie weiter?

Medium_8d64b8f656

Moscheebau in Erfurt polarisiert

Mitte Januar 2018 genehmigte die Stadt Erfurt der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde den Bau einer Moschee im Erfurter Ortsteil Marbach. Mit Auflagen zwar, doch durch ein acht Meter hohes Zierminarett... weiterlesen

Medium_596b9df953
von Karl-Eckhard Hahn
16.02.2018
meistgelesen / meistkommentiert