Bisher nährte sich der Facebook-Mythos noch vom Ursprungsleichtsinn einer Cocktailparty. Matthias Matussek

Macron und Le Pen sind Favoriten

Kurz vor der ersten Runde der Präsidentenwahl in Frankreich liegt der sozialliberale Kandidat Emmanuel Macron in den Umfragen vorn. An zweiter Stelle folgt die Rechtspopulistin Marine Le Pen.

marine-le-pen staatspräsident präsidentschaftskandidatur

Kurz vor der ersten Runde der Präsidentenwahl in Frankreich liegt der sozialliberale Kandidat Emmanuel Macron in den Umfragen vorn. An zweiter Stelle folgt die Rechtspopulistin Marine Le Pen. Allerdings liegen die vier aussichtsreichen Kandidaten nur wenige Prozentpunkte auseinander. Nach dem Attentat in Paris könnte daher noch Bewegung ins Feld kommen. 77 Prozent der zuletzt Befragten äußerten, sie seien ihrer Wahlentscheidung bereits sicher. Immerhin 23 Prozent gaben an, dass sie ihre Entscheidung noch ändern könnten. Das Attentat des Islamisten könnten den Kandidaten Le Pen und Fillon nutzen, da sie für eine harte Innenpolitik gegen Islamisten stehen. Unwägbar ist auch die Gefolgschaft des sozialistischen Kandidaten Hamon. Sie könnten in letzter Minute noch zum ultralinken Mélenchon überlaufen, der in den vergangenen Wochen in den Umfragen deutlich zugelegt hat. Für den Fall des Einzugs Macrons in den zweiten Wahlgang sehen die Umfragen den ehemaligen Wirtschaftsminister klar vorn – egal, ob er auf Le Pen, Fillon oder Mélenchon trifft.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Wolf Achim Wiegand, Wolf Achim Wiegand, Thomas Schmid.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Marine-le-pen, Staatspräsident, Präsidentschaftskandidatur

Debatte

Ist Macron der richtige Mann?

Medium_7acb284cae

Macron ist weder Revolutionär noch Messias!

Jenseits aller pathetischen Verklärung, waren es letztendlich eine „Politholding“, ein skandalisierter Pseudoskandal und die Jagd nach Pöstchen, die die französische Präsidentschaftswahl entschiede... weiterlesen

Kolumne

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
10.05.2017

Debatte

Das neue Präsidialsystem spaltet die Türkei

Medium_4b82dfc799

Die schrille Rhetorik Erdoğans polarisiert

Wenn Bundesregierung und Zivilgesellschaft besonnen und mit rechtsstaatlichen Mitteln auf die Provokationen reagieren, werden alle Beteiligten profitieren. Die Kernaussage muss heißen: Wir sind nic... weiterlesen

Medium_53d26b1ac8
von Ahmet Toprak
27.03.2017
meistgelesen / meistkommentiert