Es war mir eine Ehre, Deutschland als Bundespräsident zu dienen. Horst Köhler

Artikel zum Tag “Sozialstaat”

Medium_eaab4c14d5

Köpfe

Christoph Butterwegge

Politikwissenschaftler

Der Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge lehrte bis August 2016 der Universität zu Köln; sein Schwerpunkt ist die Armutsforschung. 2005 trat Butterwegge aus Protest gegen die Große Koalition unter Angela Merkel aus der SPD aus. Zuletzt sind von ihm die Bücher „Armut in einem reichen Land“, „Krise und Zukunft des Sozialstaates“, „Armut im Alter“, „Reichtumsförderung statt Armutsbekämpfung“ und zuletzt „Armut“ erschienen. Für die Wahl zum Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland im Februar 2017 wurde Butterwegge von der Partei „Die Linke“ als Kandidat nominiert.

Medium_0879d695e2

Kolumnen

Die fragwürdige deutsche Opferkultur

Alles Opfer

Wir leben in einer Opferkultur, in einer Kultur der absoluten und bedingungslosen Empathie mit Schwächeren. Die Menschen werden entmündigt und systematisch ihrer Hoffnung beraubt.

von Hasso Mansfeld 25.03.2014

Medium_c11146b999

Debatten

4000 Millionäre haben Deutschland verlassen

Europa muss aufhören, sich wandernden Völkerschaften als Sehnsuchtsort und Beute anzubieten

Eine unmittelbare Folge der Masseneinwanderung von virilen Analphabeten mit all den Begleitkosten, der Begleitkriminalität und dem unausweichlichen Begleiterror wird die Auswanderung der sogenannten Leistungsträger sein, meint Michael Klonovsky.

von Michael Klonovsky 22.08.2017

Medium_b1a1e9f988

Kolumnen

Armut in Berlin

Trari, Trara, die motz ist da

Zwei Straßenzeitungen hat Berlin, dazu viele soziale Initiativen. Ein Grund zur Freude ist das nicht.

von Alexandra Schade 08.07.2011

Medium_835908d7db

Debatten

Freiheit der Wirtschaftswerbung

Ein Stiefkind von Politik und Verfassungsrecht

Betrachtet man die öffentliche Diskussion der Gegenwart, so scheint es, dass die Werbung in Deutschland und zunehmend auch bei der EU-Kommission “schlechte Karten” hat. Insbesondere der Werbung für Konsumgüter wird unterstellt, sie manipuliere menschliches Verhalten, verleite zu unvernünftigen Ausgaben, wecke umweltschädliche und gesundheitsgefährdende Bedürfnisse.

von Friedhelm Hufen 02.11.2016

Medium_8dff16aef8

Debatten

Nachhaltiges Wachstumsverständnis

Nachhaltig weiter wachsen

Das Bruttoinlandsprodukt ist der einzige Indikator für Wirtschaftswachstum, der objektiv messbar ist. Er kann ergänzt werden, wegfallen darf er nicht. Denn Transferleistungen führen nicht zu mehr Zufriedenheit – reales Wachstum schon.

von Florian Bernschneider 03.02.2011

Medium_aff6ff5c16

Kolumnen

Euro-Krise und Sozialstaat

Das Märchen vom Sozialstaat

Unter dem Deckmantel der Euro-Krise werden sozialstaatliche Kürzungen durchgedrückt. Doch das eine hat erstaunlich wenig mit dem anderen zu tun.

von Martin Eiermann 18.10.2012

Medium_c383bca3c9

Debatten

Die politische Dimension von Industrie 4.0

Deutschland 2.0

Deutschland könnte von der nächsten industriellen Revolution profitieren wie kaum ein anderes Land. Wenn die Politik denn richtig handelt: ein Acht-Punkte-Plan.

von Nils Heisterhagen 02.05.2015

Medium_cd669153ac

Kolumnen

Winter in Europa

Soziale Kälte

Ganz Wuppertal ist obdachlos: Was in diesen Tagen Obdachlose zu Dutzenden tötet, ist nicht der Winter, sondern ein System, zu dem Obdachlosigkeit wesensmäßig gehört.

von Stefan Gärtner 10.02.2012

Medium_b323b2b0a5

Debatten

FSJ und Bundesfreiwilligendienst

Formen und fördern

Nicht nur der Sozialstaat braucht Zivildienstleistende, auch junge Menschen können von der Arbeit profitieren, denn sie formt soziales Bewusstsein. Die Wohlfahrtsverbände müssen nun handeln und die Politik ist dazu aufgerufen, die vorhandenen Angebote zu fördern. Geld allein reicht dazu nicht.

von Eberhard Jüttner 25.02.2011

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert