Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben. Alan Greenspan

Artikel zum Tag “Regierung”

Medium_7a63d81f40

Köpfe

Nicolai Dose

Politikwissenschaftler

Der Politikwissenschaftler leitet den Lehrstuhl für Politik- und Verwaltungswissenschaft und ist Geschäftsführender Direktor des Rhein-Ruhr-Instituts für Sozialforschung und Politikberatung (RISP) e.V. an der Universität Duisburg-Essen. In einem laufenden Forschungsprojekt beschäftigt er sich mit dem Mitgliederschwund von Volksparteien. Neuere Buchveröffentlichungen sind: Governance – Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung. 2. Auflage. Wiesbaden, 2010 (hrsg. zusammen mit Arthur Benz). Politikwissenschaft. 2. Auflage. Konstanz 2010 (zusammen mit Wilhelm Hofmann und Dieter Wolf).

Medium_36672ad564

Köpfe

Anke Domscheit-Berg

Unternehmerin

Die Unternehmerin ist Gründerin von opengov.me und fempower.me. Domscheit-Berg tritt als Lobbyistin für Open Government und bessere Chancen weiblicher Führungskräfte auf. opengov.me hilft Verwaltung und Politik Open Government-Strategien zu verstehen, zu entwickeln und umzusetzen. Domscheit-Berg ist zudem Vorstandsmitglied des Government 2.0 Network und Initiatorin der Barcamps 2.0. Zuvor war sie Direktorin für Government Relations bei Microsoft Deutschland und Leiterin der IT-Strategie-Projekte bei McKinsey im Business Technology Office.

Zitat

Auch Regieren ist kein Reiten auf dem Ponyhof.

Auch Regieren ist kein Reiten auf dem Ponyhof.

von Winfried Kretschmann 19.04.2012

Medium_9438500779

Debatten

Acht Jahre Amtszeit

Was lange währt, wird nicht besser

Acht Jahre für ein Regierungsamt müssen ausreichen. Wenn wir nach Amerika blicken, sehen wir die Vorteile: vier Jahre Aufbau und anschließend vier Jahre Konsolidierung von Projekten. Wer es bis dahin nicht schafft, schafft es auch in hundert Jahren nicht.

von Christian Wasserfallen 25.03.2011

Zitat

Es stört mich nicht, was meine Minister sagen, solange sie tun, was ich ihnen sage.

Es stört mich nicht, was meine Minister sagen, solange sie tun, was ich ihnen sage.

von Margaret Thatcher 11.05.2010

Medium_aefa4ce399

Debatten

Die ideologische Leere der FDP

Wo sind all die Werte hin?

Der FDP fällt es schwer, ihrer Regierungsbeteiligung eine tiefer gehende Bedeutung zu geben und der neuen schwarz-gelben Regierung ein Motto. Das hat mit der ideologischen Leere der Partei zu tun, von den traditionellen liberalen Ideen lässt sich bei Guido Westerwelle und Co kaum noch etwas erkennen.

von Christoph Seils 15.10.2009

Medium_2399e4a9d2

Debatten

Neue Regierung in Griechenland

Den Blick nach vorn

Für Antonis Samaras werden die kommenden Monate kein Spaziergang. Bei der Rettung seines Landes sollte aber eins klar sein: Das Zusammenleben der Menschen ist im Zweifel wichtiger als die Turbulenz auf den Finanzmärkten.

von Ferdinand Fichtner 24.06.2012

Medium_7f82efb2d8

Debatten

"Was ich noch sagen wollte" von Helmut Schmidt

Primat der Vernunft

Eigentlich sollte Helmut Schmidts neues Buch „Was ich noch sagen wollte“ von Vorbildern handeln. Die holt er aber sofort runter vom Podest und stutzt sie auf Normalmaß.

von Ernst Elitz 29.03.2015

Medium_49122dbcbb

Kolumnen

Politische Sommerlochaktivitäten in Frankreich

Der mit dem Valls tanzt

Sommerloch? Nicht in Frankreich! Dort sind die Politiker aktiver denn je – und insbesondere ein Minister verdient den Titel als Monsieur Omnipräsent.

von Romy Straßenburg 19.08.2013

Medium_ff6d7b46c9

Debatten

EU befürwortet neuen Glücksspielstaatsvertrag

EU fordert einen neuen Glücksspielstaatsvertrag

Der Europäische Gerichtshof hat kritische Worte für den seit dem Jahr 2012 bestehenden Glücksspielstaatsvertrag gefunden und zugleich gefordert, dass eine Änderung im Bereich dieser notwendigen Regulierung in die Wege geleitet wird, der vor allem die Casinos hierzulande betrifft. Der Gerichtshof der EU schlägt damit in die gleiche Kerbe wie der hessische Verwaltungsgerichtshof.

von The European 12.04.2017

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert