Ein Präsident ist wie ein Friedhofswächter: er hat viele Leute unter sich, aber keiner hört zu. Bill Clinton

Artikel zum Tag “Rechtspopulismus”

Medium_5432736eea

Köpfe

Werner Bauer

Politikwissenschaftler

Werner T. Bauer arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Österreichische Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung in Wien. Werner T. Bauer ist Kurator der Dauerausstellung »Das Rote Wien« und Redakteur des gleichnamigen Internetlexikons. Außerdem ist er Autor mehrerer Dokumentarfilme sowie zahlreicher wissenschaftlicher Artikel und Sachbücher.

Medium_332f65af05

Köpfe

Geert Wilders

Politiker

Der Politiker ist Gründer und Parteiführer der niederländischen „Partij voor de Vrijheid“. Er gilt als Rechtspopulist und ausgesprochener Islamkritiker. Wilders war zunächst Mitglied der liberalen VVD, ehe er 2006 seine eigene Partei gründete und sie ins Parlament führte. 2012 entzog er der auf ihn angewiesenen Regierung seine Unterstützung und löste damit Neuwahlen aus.

Medium_9a7387d488

Köpfe

Christina Schori-Liang

Politologin

Am Centre for Security Policy in Genf (GCSP) forscht die Politologin seit 1996 zu den Themenfeldern Extremismus, organisiertes Verbrechen, urbane und nationale Sicherheit und Terrorismus. Zuvor war sie am American Institute for Contemporary German Studies (Washington D.C.). 2013 wurde Schori-Liang zur Co-Direktorin von New Issues in Security Course (NISC) berufen. Sie hält regelmäßig Vorträge an Universitäten und berät Regierungen in Sicherheitsfragen. Schori-Liang ist Gründungsmitglied des Switzerland Chapter of Women in International Security (WIIS).

Medium_7f8be73c12

Köpfe

Chantal Mouffe

Politikwissenschaftlerin

Die belgische Politikwissenschaftlerin Chantal Mouffe forscht momentan zum Aufschwung des Rechtspopulismus in ­Europa. Zusammen mit Ernesto Laclau veröffentlichte sie das Buch „Hegemonie­ und radikale Demokratie. Zur Dekonstruktion des Marxismus“ (Passagen ­Verlag). Mouffe lehrt Politische Theorie an der University of Westminster in London.

Medium_d3bc2d683f

Köpfe

Alan Sked

Professor für moderne europäische und amerikanische Geschichte

An der London School of Economics unterrichtet er moderne europäische und amerikanische Geschichte. Alan Sked ist Mitgründer der „UK Independence Party“ und war von 1993 bis 1997 deren Vorsitzender. Aus Protest gegen rechtspopulistische Strömungen ist er inzwischen aus der Partei ausgetreten. Sked ist Autor mehrerer Bücher und Berater der BBC in historischen Fragen, unter anderem zur aktuellen Dokumentation „Abraham Lincoln: Saint or Sinner.“ Er wurde in Schottland geboren und lebt in London.

Medium_aec5b8706e

Köpfe

Karin Priester

Soziologin

Die Wissenschaftlerin, Jg. 1941, war bis 2007 Hochschullehrerin für Soziologie mit Schwerpunkt Politische Soziologie an der Universität Münster. Sie studierte Romanistik, Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft in Köln, Aix-en-Provence, Berlin und Florenz. In jüngster Zeit hat sich Karin Priester vor allem mit dem Thema Populismus auseinandergesetzt.

Medium_c07dd8a002

Köpfe

Alexander Häusler

Sozialwissenschaftler

Der Sozialwissenschaftler (Jahrgang 1963) ist Mitarbeiter des Forschungsschwerpunktes Rechtsextremismus/ Neonazismus der FH Düsseldorf. Zusammen mit Fabian Virchow ist Alexander Häusler Herausgeber der Edition Rechtsextremismus beim Verlag für Sozialwissenschaften. Er forscht und publiziert schwerpunktmäßig zu Rechtsextremismus und Rechtspopulismus und wird zu diesen Themen regelmäßig von verschiedenen Medien (z.B. ARD, ZDF) als Experte herangezogen.

Medium_46c9a9722e

Köpfe

Ulrich von Alemann

Politikwissenschaftler

Der Professor wurde 1944 in Seebach geboren und studierte Politikwissenschaft, Soziologie, Staatsrecht und Geschichte in Köln, Münster, Bonn und Edmonton (Kanada). Seine akademische Karriere führte ihn u.a. an die Pädagogische Hochschule Rheinland, die Fernuniversität Hagen und schließlich an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, wo er seit 1998 lehrt. Seine zentralen Forschungsthemen sind: Parteien, Verbände, Parlamentarismus, Demokratietheorie und Korruption. Zudem berät und publiziert er zu politischen Themen auf Landes- und Bundesebene.

Medium_02a9565b86

Köpfe

Gideon Botsch

Politikwissenschaftler

Gideon Botsch ist Politikwissenschaftler und arbeitet am Forschungsschwerpunkt Antisemitismus- und Rechtsextremismusforschung des Moses Mendelssohn Zentrums an der Universität Potsdam. Gemeinsam mit Christoph Kopke und Fabian Virchow bereitet er derzeit ein Handbuch über Verbote rechtsextremer Vereinigungen in der Bundesrepublik vor. 2012 erschien seine Überblicksdarstellung „Die extreme Rechte in der Bundesrepublik Deutschland 1949 bis heute“.

Medium_9446dcaf3a

Kolumnen

AfD im Aufwind – Ende der Demokratie?

Wie rechts sind wir wirklich?

Nach neuesten Umfragen hat die „Alternative für Deutschland“ die 13-Prozent-Hürde übersprungen. Die AfD erstarkt! Ein gefährlicher Trend zeichnet sich ab, der von deutschen Politikern indirekt mit gefördert und nun energisch zu bekämpfen ist.

von Stefan Groß 28.01.2016

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert