Die Verfassung ist doch kein Abreißkalender. Ralf Stegner

Artikel zum Tag “Merkel-kritik”

Medium_9a26270244

Köpfe

Katharina Ildiko Szabo

Journalistin

Katharina Ildiko Szabo ist Journalistin und schreibt unter anderem für die “Achse des Guten”.

Medium_44d8d2bc26

Debatten

"Wie in einer Diktatur"

Erika Steinbach verlässt die CDU

Die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach hat stets polarisiert. Steinbach, die sich in der Flüchtlingskrise endgültig mit Kanzlerin Merkel überworfen hatte, tritt nun aus der CDU aus. “Wie in einer Diktatur” gehe die Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik vor, schrieb das umstrittene und langjährige CDU-Mitglied bereits 2016. Merkels Türkei-Deal hatte sie stets kritisiert.

von Erika Steinbach 15.01.2017

Medium_c2770a4fc2

Debatten

Die schlechteste Kanzlerin

Das Merkel-Desaster

„Selbstüberschätzung, Arroganz und Intoleranz kennzeichnen das politische Berlin“, in einem Maße, wie es vorher nur in totalitären Zeiten üblich war. In Merkel-Deutschland gibt es schätzungsweise 10.000 kampferprobte Jihadisten, stellt Vera Lengsfeld fest.

von Vera Lengsfeld 13.07.2017

Medium_3349d62dc8

Debatten

Das Merkelsche Politikversagen

Wie schlecht ist Angela Merkel wirklich?

Angela Merkel regiert Deutschland seit 12 Jahren – und ihre Wiederwahl wird immer wahrscheinlicher. Dabei hat die Kanzlerin in wichtigen Politikfeldern eklatant versagt – und wichtige Leitmedien mit ihr. Eine kritische Fundamentalbilanz nach 12 Jahren.

von Vera Lengsfeld 29.06.2017

Medium_0c21460237

Kolumnen

Neujahrsansprache Angela Merkels

Nichts tun macht satt. Also tun wir nichts

Die einzig wahre Neujahrsansprache der Kanzlerin finden Sie nur hier. Was Angela Merkel eigentlich hätte sagen müssen.

von Alexander Wallasch 31.12.2013

Medium_5cbcced6d7

Debatten

Die globale Flüchtlingskrise

Verantwortungslose Hasardeure regieren uns!

Würden wir die Milliarden, die in den Öl- und Gaskriegen und im wieder beginnenden Wettrüsten verpulvert werden, zur Bekämpfung von Hunger und Not in Afrika einsetzen, dann hätten viele Afrikaner eine Bleibe-Perspektive und würden nicht nach Europa aufbrechen.

von Oskar Lafontaine 09.02.2017

Medium_c10bbca5d8

Debatten

Merkels Staatsverständnis ist paternalistisch

Wohlfühlkanzlerin Merkel richtet größten Schaden an

Merkel ist eine Politikerin neuen Typus. Sie zeichnet sich aus durch fehlende Überzeugungen und daraus resultierender Flexibilität. Ihr Staatsverständnis ist ein paternalistisches. Im Modernen Wohlfahrtsstaat spielt Freiheit und Unabhängigkeit des mündigen Bürgers keine Rolle.

von Vera Lengsfeld 07.06.2017

Medium_afcbf4d845

Kolumnen

Kurbjuweit: Die Deutschen und das Ende der Politik

Im Mutterland

Finis Germaniae? Bücher, die vom „Ende“ oder „Untergang“ künden, kann der kluge Leser in der Regel getrost zur Seite legen. Das neue Buch von Dirk Kurbjuweit ist eine Ausnahme.

von Daniel Dettling 04.11.2014

Medium_85eafa1f14

Gespräch

Junge Union: Machtkampf und Merkel-Kritik

„Nur Fotos zu verteilen, reicht nicht“

Benedict Pöttering will am 19. September Bundesvorsitzender der Jungen Union werden. Er ärgert sich über die Mutterpartei, kritisiert Merkel-Fixierung, fehlende Diskussionskultur und den fragwürdigen Drang, um jeden Preis die Regierung zu bilden. Unions-Themen würden derweil von der AfD aufgegriffen. Das Gespräch führt Sebastian Pfeffer.

Gespräch von Sebastian Pfeffer mit Benedict Pöttering 03.09.2014

Medium_c464d56514

Medienpartner

V.i.S.d.P. Das Magazin für Medienmacher

Flasche leer?

Die Kanzlerin auf dem Gipfel ihrer Macht – von nun an gehts nur noch bergab! Und: Ein Nachbar packt aus: Angela Merkel mag kein Maggi.

von V.i.S.d.P. 02.03.2012

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert