Wind und Sonne schicken keine Rechnung. Winfried Kretschmann

Artikel zum Tag “Karl-theodor-zu-guttenberg”

Medium_b093e4c8e0

Köpfe

Alexander Dobrindt

Politiker

Der CSU-Politiker ist seit 2013 Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Nach seinem Studium der Soziologie war er bis 2005 als Geschäftsführer und Stiller Gesellschafter in einer Maschinenbau-Firma tätig. Seit 2002 vertritt er seine Partei im Deutschen Bundestag. Im Februar 2009 wurde Dobrindt als Nachfolger von Karl-Theodor zu Guttenberg zum Generalsekretär der CSU gewählt.

Medium_78d7625b73

Köpfe

Barbara Zehnpfennig

Politologin

Die Professorin für politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Passau hat Hitlers „Mein Kampf“ kommentiert und fordert die Veröffentlichung des Werks. Barbara Zehnpfennig ist erste Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des Politischen Denkens. Karl-Theodor zu Guttenberg hat die Einleitung seiner Dissertation aus einem „FAZ“-Artikel von Zehnpfennig wortwörtlich abgeschrieben. Sie war nicht amüsiert.

Medium_ee3e62631c

Köpfe

Thomas de Maizière

Politiker

Der 1954 in Bonn geborene CDU-Politiker ist Bundesminister des Innern im Kabinett Merkel – ein Amt, das er bereits zwischen 2009 und 2011 inne hatte. De Maizière war zuvor Minister für besondere Aufgaben und Chef des Kanzleramts (2005-2009) sowie Bundesverteidigungsminister (2011-2013). Er beerbte Karl-Theodor zu Guttenberg im Ministerium für Verteidigung als dieser das Amt in Folge eines Skandals aufgeben musste. De Maizière ist seit 2010 Honorarprofessor für Staatsrecht an der TU Dresden.

Medium_15cee2a592

Kolumnen

Karl-Theodor Guttenbergs Rückkehr

Mehr Licht!

Die Republik hat sich in seinem Glanz gesonnt, ihr fehlt diese Wärme jetzt. Guttenberg kann sicher sein: Er wird vermisst.

von Sebastian Pfeffer 01.12.2011

Medium_cf52cdf892

Kolumnen

Gutt gemacht!

Ära Ehre Ex

Unser Kolumnist findet die Korinthenkacker, die in Guttenbergs Doktorarbeit stöbern, natürlich spießig und destruktiv, ist ihnen aber dennoch dankbar. Durch die Affäre gesteht das konservative Lager ein, sich von einem lästigen Erbe befreit zu haben: dem Ehrgefühl.

von David Baum 24.02.2011

Medium_d2ed49ecae

Kolumnen

Karl-Theodor zu Guttenberg

Mein Mann des Jahres

Das erste Mal nahm ich Karl-Theodor zu Guttenberg in absentia wahr. Es war im Sommer 1997 in Neubeuern am Chiemsee. Für die Recherche zu meinem Buch “Alpine Interiors” hatte Enoch zu Guttenberg, Dirigent, Chorleiter, kämpferischer Homo politicus, engagierter Umweltschützer, Vater zweier Söhne, mir in seinem Landhaus freie Hand gelassen …

von Beate Wedekind 28.12.2009

Medium_c7b0d374a0

Debatten

Informationspolitik zum Afghanistankrieg

Rücktritt unnötig

Ob der Verteidigungsminister zur Attacke vom Kunduz eine bewusste Falschaussage getroffen hat, wird vorerst seine politische Zukunft entscheiden.

von Margaret Heckel 14.12.2009

Medium_3b3241ea0d

Kolumnen

Zu Guttenberg strauchelt

Doktor seltsam

Zu Guttenberg ist eine Marke. Doch das Image bröckelt mit zunehmend schlechterem Krisenmanagement. Bleibt die Hoffnung: Erst in der Krise reift der Charakter.

von Richard Schütze 21.02.2011

Medium_4b627ef618

Kolumnen

Muss Guttenberg abtreten?

Österreich: Wir wollen Karl-Theodor!

Ihr wollt euren Karl-Theodor zu Guttenberg nicht mehr? Dann soll er doch zu uns nach Österreich kommen: Wer aus purem Eigennutz betrügt und trotzdem Wert auf Titel legt, ist hier in bester Gesellschaft.

von Eberhard Lauth 26.02.2011

Medium_cf903c7db8

Debatten

zu Guttenbergs Kurswechsel

Volle Kraft zurück

Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg hat in der Kunduz-Affäre das Ruder herum gerissen und schlägt einen neuen Kurs ein. Auch wenn seine Richtungswechsel intellektuell unüberschaubar sind, kann er sich bei der Navigation an das politische Firmament halten. So gerne die Opposition auch Mann über Bord hören würde.

von Thomas Wiegold 23.04.2010

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert