Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten. Albert Camus

Artikel zum Tag “Karl-theodor-zu-guttenberg”

Medium_b093e4c8e0

Köpfe

Alexander Dobrindt

Politiker

Der CSU-Politiker ist seit 2013 Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Nach seinem Studium der Soziologie war er bis 2005 als Geschäftsführer und Stiller Gesellschafter in einer Maschinenbau-Firma tätig. Seit 2002 vertritt er seine Partei im Deutschen Bundestag. Im Februar 2009 wurde Dobrindt als Nachfolger von Karl-Theodor zu Guttenberg zum Generalsekretär der CSU gewählt.

Medium_78d7625b73

Köpfe

Barbara Zehnpfennig

Politologin

Die Professorin für politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Passau hat Hitlers „Mein Kampf“ kommentiert und fordert die Veröffentlichung des Werks. Barbara Zehnpfennig ist erste Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des Politischen Denkens. Karl-Theodor zu Guttenberg hat die Einleitung seiner Dissertation aus einem „FAZ“-Artikel von Zehnpfennig wortwörtlich abgeschrieben. Sie war nicht amüsiert.

Medium_ee3e62631c

Köpfe

Thomas de Maizière

Politiker

Der 1954 in Bonn geborene CDU-Politiker ist Bundesminister des Innern im Kabinett Merkel – ein Amt, das er bereits zwischen 2009 und 2011 inne hatte. De Maizière war zuvor Minister für besondere Aufgaben und Chef des Kanzleramts (2005-2009) sowie Bundesverteidigungsminister (2011-2013). Er beerbte Karl-Theodor zu Guttenberg im Ministerium für Verteidigung als dieser das Amt in Folge eines Skandals aufgeben musste. De Maizière ist seit 2010 Honorarprofessor für Staatsrecht an der TU Dresden.

Medium_15cee2a592

Kolumnen

Karl-Theodor Guttenbergs Rückkehr

Mehr Licht!

Die Republik hat sich in seinem Glanz gesonnt, ihr fehlt diese Wärme jetzt. Guttenberg kann sicher sein: Er wird vermisst.

von Sebastian Pfeffer 01.12.2011

Medium_cf52cdf892

Kolumnen

Gutt gemacht!

Ära Ehre Ex

Unser Kolumnist findet die Korinthenkacker, die in Guttenbergs Doktorarbeit stöbern, natürlich spießig und destruktiv, ist ihnen aber dennoch dankbar. Durch die Affäre gesteht das konservative Lager ein, sich von einem lästigen Erbe befreit zu haben: dem Ehrgefühl.

von David Baum 24.02.2011

Medium_d2ed49ecae

Kolumnen

Karl-Theodor zu Guttenberg

Mein Mann des Jahres

Das erste Mal nahm ich Karl-Theodor zu Guttenberg in absentia wahr. Es war im Sommer 1997 in Neubeuern am Chiemsee. Für die Recherche zu meinem Buch “Alpine Interiors” hatte Enoch zu Guttenberg, Dirigent, Chorleiter, kämpferischer Homo politicus, engagierter Umweltschützer, Vater zweier Söhne, mir in seinem Landhaus freie Hand gelassen …

von Beate Wedekind 28.12.2009

Medium_ed79c53f7e

Kolumnen

Streit um Guttenberg-Comeback

Wüste oder Klapse

Niemand auf Erden ist KT gewachsen. Deshalb muss er den Allerhöchsten als Zeugen anrufen. Klar, dass bei diesen Maßstäben die Jungs an der Uni Bayreuth nur Geschmeiß sind. Wer sich dem distinguished statesman nähern möchte, muss ein publizistisches Hosianna singen.

von Alexander Görlach 30.11.2011

Medium_469678376c

Kolumnen

Aberkennung von Schavans Doktortitel

Ein Abschied zu viel

Annette Schavan ist nicht Guttenberg – das ist aber auch schon alles. Über ein bildungsbürgerliches Rückzugsgefecht.

von Stefan Gärtner 08.02.2013

Medium_e9e04fe5c2

Kolumnen

10 Goldene Regeln für die politische Krisenkommunikation

Blaupause für die politische Krise

In den vergangenen Tagen gab es eine gewaltige Medienorgie rund um den Rücktritt von Karl-Theodor zu Guttenberg. Doch wie meistert man so eine Krise richtig? Ein Leitfaden in zehn Punkten für alle, denen selbst solch Ungemach droht.

von Richard Schütze 03.03.2011

Medium_1ba5592a24

Debatten

Untersuchungen in Berlin

Zu Guttenberg bleibt Superminister

Karl-Theodor zu Guttenberg ist Pop. Daran wird auch die Kunduz-Affäre nichts ändern. Denn in der Tat gibt es bislang wenig Handfestes.

von Christian Böhme 24.03.2010

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert