Die Freiheit lebt davon, dass die Vorbilder sich vorbildlich verhalten. Wolfgang Schäuble

Artikel zum Tag “Ethikrat”

Medium_edfb17e262

Köpfe

Eberhard Schockenhoff

Theologe

Der promovierte Theologe, J. 1953, ist seit 2001 Mitglied im Deutschen Ethikrat und seit 2008 dessen stellvertretender Vorsitzender. 1986 promovierte Schockenhoff in Theologie, 1989 folgte die Habilitation. Von 1990 bis 1994 war Schockenhoff als Professor für Moraltheologie an der Universität Regensburg tätig, seit 1994 ist er Professor für Moraltheologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Zwischen 1992 und 2004 war er geistlicher Assistent der Katholischen Ärztearbeit Deutschlands und ist zudem seit seit 2001 Geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift für Medizinische Ethik.

Medium_935a48d1fa

Köpfe

Jochen Taupitz

Jurist und Ethiker

Der Jurist ist seit 1989 Lehrstuhlinhaber für Bürgerliches Recht, Zivilprozeßrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Mannheim. 1998 wurde er ferner Geschäftsführender Direktor des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizin-, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim. Seit 2012 ist er Stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Ethikrates. Außerdem ist er Stellvertretender Vorsitzender der Zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer und Vizepräsident der Akademie für Ethik in der Medizin.

Medium_cb69884236

Kolumnen

Der Boom der Ethikräte lässt die Moral verdunsten

Experten im Blindflug

Immer mehr Ethikräte nehmen uns die unangenehme Aufgabe ab, über Richtig und Falsch zu entscheiden. Mit fragwürdigen Methoden kommen sie zu noch fragwürdigeren Ergebnissen. Schluss mit den Hütchenspielertricks!

von Alexander Kissler 21.10.2009

Medium_c2bfebf46e

Debatten

Inzestverbot – welche Rolle spielt der Ethikrat?

Keine Wahrheit, aber Ideologie

Der Ethikrat sorgte mit seiner Empfehlung zur Aufhebung des Inzestverbots für Wirbel. Wie einflussreich ist er wirklich?

von Gordian Ezazi 11.10.2014

Medium_a566a2e64e

Debatten

Die Zerbrechlichkeit des Lebens

Nächstenliebe über den Tod hinaus

Im Zuge des Führerscheins die Bereitschaft zur Organspende abzufragen ist ein wichtiger und richtiger Schritt. Den berechtigten Einwänden der Bedenkenträger muss aber Rechnung getragen werden, damit dieser Akt der Nächstenliebe nur gut informiert und in voller Zustimmung getan wird.

von Bernhard Felmberg 30.01.2011

Medium_f0f6b14f22

Kolumnen

Aufweichung des Inzestverbots in Deutschland

Das bisschen Inzest

Hatten Sie etwa schon mal die Idee, mit Ihrer Schwester oder Ihrem Bruder in die Kiste zu steigen? Dem Ethikrat zufolge muss das nicht anstößig sein. Der Politik hingegen stößt es sauer auf.

von Heinrich Schmitz 27.09.2014

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert