Alles lässt sich ändern, bloß nicht die Menschen. Karl Marx

Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht ist seit 2010 stellvertretende Vorsitzende der Partei Die Linke und seit November 2011 1. Stellvertreterin des Vorsitzenden der Bundestagsfraktion. Von Juli 2004 bis Juli 2009 war sie Mandatsträgerin im Europaparlament, seit Oktober 2009 ist sie Abgeordnete des Deutschen Bundestages. 2012 promovierte Wagenknecht in Wirtschaftswissenschaften mit einer Arbeit zum Thema „The Limits of Choice. Saving Decisions and Basic Needs in Developed Countries.“ 2015 wurde Wagenknecht zusammen mit Dietmar Bartsch Fraktionsvorsitzende von Die LINKE und Oppositionsführerin im Bundestag.

Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017

Debatte

Gut, dass dieses Trauerspiel beendet ist

Die Schwarze Ampel hätte Deutschland nicht gut getan!

Debatte

Die Oktoberrevolution als Chance

Mit der Parole für „Brot, Land und Frieden“ gelang es Lenin 1917, große Teile der Bevölkerung für einen radikalen Bruch mit einem überkommenen Feudalsystem zu gewinnen. Der Kapitalismus – auch in wenig entwickelter Form – als Quelle furchtbarer Krisen und imperialistischer Kriege sollte überwunden werden. Die Oktoberrevolution hat eine Chance gegeben, eine andere Gesellschaftsordnung aufzubauen.

Debatte

14 Thesen zur strategischen Ausrichtung der Fraktion DIE LINKE

Demokratie muss als fundamentale Grundlage unserer Gesellschaft geschützt werden. Deshalb dürfen Nationalismus und religiöser Fundamentalismus in Deutschland nicht weiter staatlich gefördert werden. Mit Organisationen wie der DITIB, die vom türkischen Diktator Erdogan kontrolliert wird, darf es keine Zusammenarbeit geschweige denn finanzielle staatliche Zuschüsse geben.

Debatte

Merkels Integrationspolitik geht zu Lasten der Armen

Das Recht auf Asyl ist ein Grundrecht, das nicht immer weiter ausgehöhlt werden darf. Aber es bedeutet nicht, dass jeder, der möchte, nach Deutschland kommen und hier bleiben kann. Deshalb muss unser Schwerpunkt auf der Hilfe vor Ort und der Bekämpfung von Fluchtursachen liegen, wie unfaire Freihandelsabkommen, Interventionskriege und Waffenexporte.

Debatte

Jetzt kommt Merkels großer Lauschangriff?

Ihr Ziel: nicht nur als Große Koalition des Staatsversagens, der Aufrüstung und der sozialen Spaltung in die Geschichtsbücher eingehen, sondern auch noch als Große Koalition des Grundrechte-Abbaus, die die wohl weitreichendsten Überwachungsmaßnahmen seit dem ‚großen Lauschangriff‘ beschließt.

Debatte

Wer ist am Zerfall Europas schuld?

Am drohenden Zerfall Europas tragen nicht die Menschen die Schuld, die angeblich - wie beispielsweise beim Brexit - falsch abstimmen oder wählen.

Debatte

Die NATO ist ein Relikt

Die NATO ist ein Relikt des Kalten Krieges und muss ersetzt werden durch ein auf Diplomatie und zivile Konfliktlösung ausgerichtetes Verteidigungsbündnis, das Russland mit einschließt.

Debatte

Der Türkei-Deal: moralische Bankrotterklärung!

Es ist mehr als absurd, sich zur Bewältigung der Flüchtlingskrise ausgerechnet mit Terrorpaten wie Erdogan zu verbünden, die als personifizierte Fluchtursache angesehen werden können.

Debatte

Leiharbeit ist moderne Sklaverei

Wir dürfen nicht mehr länger hinnehmen, dass Leiharbeit weiter als Motor für Niedriglöhne wirkt. Leiharbeit ist moderne Sklaverei. Lohndrückerei durch Leiharbeit gehört verboten!

Debatte

Warum stoppt die Bundesregierung Erdogan nicht?

Warum ist der schändliche Flüchtlingsdeal, der Erdogan zum Türsteher Europas und uns alle von ihm erpressbar macht, immer noch nicht gekündigt?

meistgelesen / meistkommentiert