Begehren soll sich durch Konsum ausdrücken. Susie Orbach

Ruprecht Polenz

Ruprecht Polenz

Der CDU-Politiker war bis 2013 Mitglied des Bundestages und Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses. Nachdem er seinen Wehrdienst abgelegt hatte (Leutnant d.R.), studierte er Jura an der Universität Münster und arbeitete drei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Polenz war Presseleiter der Industrie- und Handelskammer Münster sowie Präsident der Atlantischen Gesellschaft. Seit 2002 bekleidet er das Amt als Vorsitzender des ZDF-Fernsehrats und ist in diversen Vereinen Mitglied, unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde und der Christlich-Muslimischen Friedensinitiative.

Zuletzt aktualisiert am 04.04.2017

Informationen

Debatte

Ohne Trump - aber mit Amerika

"Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei. Das habe ich in den letzten Tagen erlebt. Und deshalb kann ich nur sagen: Wir Europäer müssen unser Schicksal wirklich in unsere eigene Hand nehmen."

Debatte

Für die Leitkultur gibt es keine Rechtsgrundlage

Den Rahmen, für alle verbindlich, bildet das Recht. Der Gedanke einer darüber hinausgehenden, ebenfalls irgendwie verpflichtenden Leitkultur schränkt diese Freiheit ein. Dafür gibt es in unserer Verfassung keine Rechtsgrundlage.

Debatte

Das Islamgesetz ist eine Schnapsidee

Bisher hat kein CDU-Politiker Anstoß genommen an den über 50 muttersprachlichen Gottesdiensten allein im Bistum Münster.

Debatte

Drei Lehren aus der Saarlandwahl

Der Schulz-Effekt ist an den Urnen verpufft. Die SPD stagniert. Des Kaisers neue Kleider sind verschwunden.

Debatte

„Nafri" ist ein rassistischer Begriff

Die Diskussion um sogenannte „Nafris" halte ich nicht für eine Bagatelle. Hier wird, vor allem unter dem Gesichtspunkt von Kriminalität, ein neues Kollektiv konstruiert – als ob alle Nordafrikaner gleich wären, es keine Unterschiede zwischen Libyern, Algeriern, Marokkanern oder Tunesiern gäbe.

Debatte

Mit Trump regiert ein Populist die Welt

Für mich ist diese Wahl eines unberechenbaren Populisten zum mächtigsten Mann der Welt ein Alptraum. Ich hätte nicht gedacht, dass er Wirklichkeit werden könnte. Jetzt bleibt erst einmal nur die Hoffnung, dass es so schlimm nicht werden möge.

Debatte

Der Sabotageakt

Die Krim wurde von Moskau de facto annektiert. Doch was will Putin eigentlich mit der kleinen Halbinsel?

meistgelesen / meistkommentiert