Das Christentum kann nicht mit erhobenem Zeigefinger von oben herabschauen. Margot Käßmann

Ludwig Wittgenstein

Ludwig Wittgenstein

Der österreichische Philosoph und Logiker gilt als einer der bedeutendsten und meistzitierten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Mit seinem 1921 erschienenen Hauptwerk „Tractatus Logico Philosophicus“ leitete er die sprachphilosophische Wende in der Philosophie ein. Neben seinen Errungenschaften in der Logik und sein konsequentes Eintreten für eine klare Sprache, sind seine sprachpilosophischen Analysen zur Ethik und Ästhetik von großer Bedeutung.

Zuletzt aktualisiert am 31.05.2012

Informationen

Ausgewählte Publikationen

  • Logisch-philosophische Abhandlung (1921)
  • Philosophische Untersuchungen (1953)
  • Über Gewißheit (1970)
„Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen.“
Ludwig Wittgenstein
„Was sich überhaupt sagen läßt, läßt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann darüber soll man schweigen. “
Ludwig Wittgenstein
meistgelesen / meistkommentiert