Wir müssen lernen, dass Konsum an sich kein Wert ist. Ranga Yogeshwar

Kolumnen

Bernd Westermeyer

Big_e4a7958f99

Schulterblick

Bernd Josef Westermeyer studierte Englisch, Geschichte und Erziehungswissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. Er war Sprecher der Bonner Stipendiatinnen und Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung. 2007 wurde er rector Portensis an der Landesschule Pforta und ist seit 2012 Gesamtleiter und Vorsitzender der Geschäftsführung der Schule Schloss Salem gGmbH.

Politiker haben den Bürgern zu dienen

Medium_4319642da1

Ein Staat, der es seinen Bürgern aufgrund eines zersplitterten, undurchschaubar ausdifferenzierten und sich partiell ständig verändernden Bildungssystem unnötig erschwert, sich über Bundesländergrenzen hinweg beruflich zu verändern, schadet sich selbst massiv.

12.02.2017

„Globalisierung“ war gestern

Medium_6c728ad057

Die Mahnung Henry Fords, das Geheimnis des Wohlstandes einer Industrienation nicht zu vergessen, scheint vergessen: die Tatsache, dass “die Menschen, welche den Großteil der Waren verbrauchen, diejenigen sind, die diese Waren herstellen.”

06.12.2016

Was Erwachsene durch die Schule lernen!

Medium_5c869468a1

“Non scholae sed vitae discimus.” – “Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir.” Unzählige Male haben Schülerinnen und Schüler diesen Satz von ihren Lehrerinnen und Lehrern, Kinder von ihren Eltern gehört. Was aber können umgekehrt Erwachsene dazulernen, wenn sie einen Blick auf das Gemeinschaftsleben einer Internatsschule werfen?

19.10.2016

Pädagogik muss Xenophobie bekämpfen

Medium_771399c736

Immer mehr Europäer vermissen das Gefühl von Sicherheit und Stabilität, und insbesondere die Heranwachsenden sind mit gesellschaftlichen Erregungszuständen konfrontiert, die auf gefährliche Weise Xenophobie befördern. In dieser Situation brauchen Deutschland und Europa pädagogische Modelle, die das gute Miteinander von Menschen unterschiedlicher Kulturen erlebbar machen.

05.09.2016

Gewinn(en) um jeden Preis?

Medium_7aa70753d0

Nach einer Fußball-Europameisterschaft, die die gewaltigen sozialen Probleme Frankreichs und Europas nicht als Sommermärchen zu kaschieren vermochte, ist unsere Sportberichterstattung inzwischen vom Thema “Doping” und dem Ausschluss der meisten russischen Athleten von den anstehenden Olympischen Spielen in Brasilien bestimmt. Heiligt das Streben nach übermenschlicher Perfektion alle Mittel?

02.08.2016

Was bedeutet der Brexit für Schule und Gesellschaft?

Medium_114c1222fd

Die Regierungen der verbleibenden 27 Mitgliedsstaaten der EU dürfen nicht in kurzsichtiges nationalstaatliches Denken und Handeln zurückfallen. Parallel dazu müssen unsere Schulen den verunsicherten Kindern mehr verdeutlichen, was wir Europa zu verdanken haben.

04.07.2016
meistgelesen / meistkommentiert