Bei der Energiewende jonglieren wir mit 25 Bällen gleichzeitig. Claudia Kemfert

„Auferstehung wird wieder wichtig“

Juan Enriquez propagiert den Homo Evolutis. Im Gespräch mit Alexander Görlach erläutert er seine These: Wir sind in der Lage, den Kurs der Evolution durch Technologie zu beeinflussen.

“Der Mensch ist auf dem besten Weg, zu einer neuen Art zu werden. Wir haben die Möglichkeit, Evolution direkt zu beeinflussen.” Juan Enriquez glaubt, dass technologischer Fortschritt es uns ermöglicht, die Evolution selbst zu beeinflussen. Massive Veränderungen werden realistisch – von der Bekämpfung globaler Armut bis zu Möglichkeiten der genetischen Manipulation. Wer zu konservativ denkt, wird vom evolutionären Fortschritt überholt.

Doch der Fortschritt benötigt auch eine neue Ethik. “Die Idee der Auferstehung wird wieder zentral für unser moralisches Verständnis werden”, so Enriquez, “wenn der Kreislauf des Lebens immer wieder neu angeschoben werden kann.”

Das Interview führte Alexander Görlach auf der DLD Konferenz 2011.

Hat Ihnen das Interview gefallen? Lesen Sie auch ein Gespräch mit Jack Cohen: „Wir sind privilegierte Affen“

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Biologie, Genetik, Gesellschaft

Debatte

Inzestverbot – welche Rolle spielt der Ethikrat?

Medium_c2bfebf46e

Keine Wahrheit, aber Ideologie

Der Ethikrat sorgte mit seiner Empfehlung zur Aufhebung des Inzestverbots für Wirbel. Wie einflussreich ist er wirklich? weiterlesen

Medium_77d34335d5
von Gordian Ezazi
11.10.2014

Debatte

Rechtfertigung der Keimbahntherapie

Medium_b12993bd61

Neue Wege gehen

Es gibt kein Gegenargument, das stark genug ist, der Gewinnung gesunden Lebens etwas entgegenzusetzen. Ein Fortpflanzungsgesetz sollte deshalb die Keimbahntherapie regeln. weiterlesen

Medium_72557494f2
von Nikolaus Knoepffler
24.06.2013

Debatte

Transhumanismus und Perfektion

Medium_9494fe8587

Vollkommen in Ordnung

Der Mensch muss begreifen, dass Perfektion kein erstrebenswertes Ziel ist. Denn im gleichen Maße, wie die Wissenschaft seine Leistungsfähigkeit steigert, beraubt sie ihn seiner Einzigartigkeit. weiterlesen

Medium_f16f723875
von Giovanni Maio
24.04.2013
meistgelesen / meistkommentiert