Ich rotiere höchstens, wenn ich Opfer des Rotationsprinzips werde. Oliver Kahn

Henryk Broder

Henryk Broder

Henryk M. Broder ist ein deutscher Publizist und Buchautor. Broder schrieb von 1995 bis 2010 hauptsächlich Kolumnen und Polemiken für den „Spiegel“ und für den Berliner „Tagesspiegel“. Seit 2011 ist er für „Die Welt“, die „Welt am Sonntag“ und Welt Online tätig. Er ist MITINITIATOR des Online-Autorenportals „Achse des Guten“. Dort und in der „Welt“ erscheint auch diese futurologie.

Zuletzt aktualisiert am 08.09.2017

Debatte

Wie gefährlich ist der Journalismus?

Was sind die Ursachen des Terrorismus? Armut oder Überfluss? Zu strenge oder zu lasche Erziehung? Zu viel oder zu wenig Religion? Und wie soll man den Terrorismus bekämpfen? Mit präventiven Maßnahmen oder strengeren Gesetzen?

Debatte

Die Antifanten sind die Guten

Nun hat Alexander Gauland etwas über die Integrationsministerin Aydan Özoguz gesagt, das weder klug noch nett war. Er würde sie gerne in Anatolien „entsorgen“. Es war einer jener kalkulierten Sätze, mit denen es AfD-Politiker schaffen, sich immer wieder in die Medien zu bringen.

Debatte

Das arte-ZK gibt bekannt

Straßburg ist nicht nur für seine vielen Spezialitäten (Flammekueche, Kougelhopf, Presskopf) bekannt, sondern auch für seine Komiker. Die besten von ihnen sitzen in der arte-Pressestelle. Die wiederum hat heute ein Pressestatement zur Dokumentation „Auserwählt und ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa“, veröffentlicht, das so saukomisch ist, dass wir es Ihnen nicht vorenthalten wollen

Debatte

Margot Käßmann und die Nürnberger Gesetze

Auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin hat „die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann... die AfD angegriffen.“„Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: ‚Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht‘". Was will uns Frau Käßmann damit sagen? Vermutlich das: Man wird als Nazi geboren.

Debatte

Böhmermanns Praktikantin entdeckt die Vagina

Jetzt reden alle von der Vagina, als sei sie soeben erfunden worden. Eine Praktikantin von Böhmermann hat neulich entdeckt, dass sie „eine Scheide“ hat und klagt nun über die Folgen.

Debatte

„Demokartie ist kein Sackhüpfen“

Die Kampagne "Demokratie leben!" der Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) darf nicht unwidersprochen bleiben, weil die Ministerin scheinbar vergessen hat, was ihre Aufgabe ist. Eine gewählte Regierung muss doch qua Amt alles tun, um das demokratische Staatswesen zu erhalten.

Debatte

Rechenkurs mit Aydan Özoguz

Man muss kein Genie im Einsteinschen Sinne sein, um es in der SPD bis an die Spitze zu bringen. Die jetzige Führungsmannschaft beweist es. Man muss auch keine Ideen, kein Programm und keine praktische Politik-Erfahrung haben, es reicht, dass man vor Jahren als Bürgermeister einer Kleinstadt gescheitert ist, um sich für ein hohes Amt zu qualifizieren.

Debatte

Broder rechnet mit der Türkei ab

Die einzige Gruppe, die Sonderrechte für sich fordert, sind die Türken.

Debatte

Was Claudia Roth vom Rechtsstaat unterscheidet

Wenn lupenreine Antidemokraten aus der Türkei nach Deutschland kommen, um hier für die Abschaffung von Rechtsstaat und Parlamentarismus in der Türkei zu werben, dann müsse das hingenommen werden. Das mache eben die große Stärke unseres Rechtsstaates aus, „dass er auch unliebsame Auftritte, Meinungen und Botschaften aushält“.

Debatte

Die Dekonstruktion Deutschlands hat begonnen

Die Dekonstruktion der Bundesrepublik hat begonnen, in aller Offenheit und Öffentlichkeit, unter der Federführung der Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Aydan Özoguz, zuständig für Migration, Flüchtlinge und Integration der autochthonen Bevölkerung.

meistgelesen / meistkommentiert