Ich rotiere höchstens, wenn ich Opfer des Rotationsprinzips werde. Oliver Kahn

Harry Tisch

Harry Tisch

Durch die kapitalistische Restauration in der DDR an einer großen Karriere bei den Thälmannpionieren gehindert, nutzte der Genosse die Jahre nach der Wende, um sich die Grundlagen der Weltanschauung des Marxismus-Leninismus in Eigenregie anzueignen. Seit dessen Gründung 2009 schreibt er regelmäßig für das Blog Bluthilde und begleitet auf seine Weise von der Hilde-Benjamin-Geburtsstadt Bernburg aus die unaufhaltsame Transformation der spätkapitalistischen Produktionsverhältnisse im großdeutschen Ausbeuterstaat hin zu Fortschritt und Sozialismus.

Zuletzt aktualisiert am 04.09.2011

Kolumne

Kolumne

Kolumne

  • Was wäre, wenn Hollywood-Star Matt Damon in seinem neuen Film die Rolle von Ernst Thälmann spielen würde? Dessen Lebensgeschichte sollte allerdings kritisch umgearbeitet werden, um sich den Gegebenheiten unserer Zeit anzupassen.

Kolumne

Kolumne

  • Von Multikulti wollen die einstigen Reaktionäre nichts mehr wissen. Und zwar schon gleich überhaupt nicht, wenn die einstigen Gastarbeiter am Ende noch ohne Fußball-WM stolz auf Deutschland sind. Denn was wahr ist und was nicht, haben sie längst ausgemacht.

Kolumne

Kolumne

  • Die Occupy-Wall-Street-Bewegung wird von den Medien zum Großereignis hochstilisiert. Die Demonstranten jedoch träumen einen verklärten amerikanischen Traum, statt sich mit dem eigenen Materialismus zu beschäftigen.

Kolumne

Kolumne

Kolumne

meistgelesen / meistkommentiert