Bildung ist hoffnungslos unterfinanziert. Harald Christ

Günter Grass

Günter Grass

Der 1927 in Danzig-Langfuhr geborene Grass gilt als einer der wichtigsten Autoren Deutschlands und ist weltweit bekannt. Mit seinen Werken prägte er wie kaum ein anderer Schriftsteller die deutsche Nachkriegsliteratur. Für seinen Roman „Die Blechtrommel“ erhielt er 1999 den Literaturnobelpreis. Politisch engagiert sich Grass seit den 1960er-Jahren immer wieder für die SPD. Grass wurde für seine erst spät bekannt gewordene SS-Mitgliedschaft und ein die israelische Politik kritisierendes Gedicht kontroves diskutiert.

Zuletzt aktualisiert am 17.04.2012

Informationen

Ausgewählte Publikationen

„Warum sage ich jetzt erst, gealtert und mit letzter Tinte: Die Atommacht Israel gefährdet den ohnehin brüchigen Weltfrieden?“
Günter Grass

Debatte

Unterwegs von Deutschland nach Deutschland

Ein sehr persönliches Dokument wird zur spannenden Zeitreise: Mit dem Jahr 1990 begann Grass sein bis heute anhaltendes intensives Notieren. Beobachtungen und Gedanken zur Wende von Günter Grass.

„Das großbürgerliche Feuilleton ist immer zur Stelle, wenn es was zu hacken gibt.“
Günter Grass
„Jede Demokratie, die ihre Konflikte nicht austrägt, hört auf, demokratisch zu sein.“
Günter Grass
meistgelesen / meistkommentiert