Verzicht allein reicht nicht, um das Klima zu retten. Barbara Hendricks

Fragen zur AfD, die viel zu Wenige stellen

Was mich an der AfD so ärgert ist, dass sie keine Lösung anbietet. Die AfD löst kein einziges Problem. Sie werden nur nach Flüchtlingen gefragt. Der Höhepunkt ist, dass sie einen einheitlichen Steuersatz von der LIdl-Kassieren bis zum Vorsitzenden der Deutschen Bank. Ich hätte gern mal eine Runde, wo ich diesen ganzen Mist abfrage

Den Videobeitrag sehen Sie hier

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Christoph Arndt, Boris Palmer, Hanka Kliese.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Die-linke, Gregor-gysi, Afd

Debatte

Der AfD auf den Leim gehen

Medium_9537c559c0

Dem Populismus entgegen

Neues Jahr, neue Herangehensweisen? Man hatte es sich erhofft, aber es grüßt das bekannte Murmeltier. Warum wollen einige Politiker nicht einsehen, dass man den rechtspopulistischen Flächenbrand ni... weiterlesen

Medium_c8b77026f5
von Sascha Nicke
16.01.2018

Debatte

Wer hat schon mal Hartz IV ohne Belege beantragt?

Medium_c210dacc01

Mit Nazi-Methoden hat Altersbestimmung nichts zu tun

Für die entscheidende Frage, ob jemand erwachsen ist oder nicht, liegen sehr zuverlässige Indikatoren vor. Die Streuweite geht von 18 Jahren an nach oben. Kann sein, jemand ist 19 oder 26, aber 15 ... weiterlesen

Medium_08ffce38cc
von Boris Palmer
12.01.2018

Debatte

Wir brauchen eine bürgerlich-konservative Wende

Medium_5851354fcb

Was ist falsch an Dobrindts konservativem Manifest?

Es gibt viele Wege etwas falsch zu machen. Einer dieser Wege lässt glauben, man marschiere selig in Richtung Ziel, während man sich in Wahrheit immer weiter davon entfernt. Das ist der gefährlichst... weiterlesen

Medium_414dc4e51d
von Oliver Weber
09.01.2018
meistgelesen / meistkommentiert