Die Sicherheit in der Welt kann nur unter Beteiligung Russlands garantiert werden. Wladimir Putin

Florian Josef Hoffmann

Florian Josef Hoffmann

Florian Josef Hoffmann, geboren am 20. Juli 1946, ist Rechtsanwalt mit den Spezialgebieten Wirtschaftsrecht und Kartellrecht. Seit 1981 ist er in Düsseldorf niedergelassen, seit Mai 2008 Leiter des dortigen European Trust Institute. Nach der Wende war er Präsident der IHK Ost-Thüringen zu Gera. Hoffmann ist Autor diverser Bücher und Beiträge in Zeitungen und Zeitschriften, er bezeichnet sich selbst als „Lobbyist für ein kartellfreundlicheres Wettbewerbsrecht".

Zuletzt aktualisiert am 14.02.2018

Kolumne

  • Schon der Begriff ist langweilig, fast abwertend: „Verbraucher“. Es gab Zeiten, da war „der Kunde König“, da hofierte der Ladenbesitzer den Kunden, begleitete ihn nach der Bezahlung zur Tür, öffnete sie ihm und verabschiedete ihn mit Verbeugung: „Einen schönen Tag noch!“ Warum ist die Sicht, der Verbraucher sei lediglich eine Art Wurmfortsatz, ein Verwerter von Industrieprodukten, so gefährlich?

Kolumne

Kolumne

  • Jubiläen sind Gelegenheiten zur klärenden geschichtlichen Betrachtung, für Erkenntnisse, die in die Zukunft wirken können. 60 Jahre Bundeskartellamt: das wird am 22. Februar in Bonn mit einem Festakt gefeiert. Dies Jubiläum verdient ebenfalls eine Betrachtung, denn die Geschichte dieser Behörde ist spannend. Aber noch spannender ist die Vorgeschichte.

Kolumne

  • Wie wichtig Lebensmittelpreise für die Bevölkerung sind, erleben wir derzeit im Iran, wo Unruhen das Land erschüttern. Ohne den Aufstand gegen gestiegene Brotpreise hätte es im Jahr 1789 auch keine Französische Revolution gegeben. Dass hunderttausend Milchbauern gegen zu niedrige Milchpreise auf die Straßen gehen, ist auch verständlich. Aber was möchte das Kartellamt von der Lufthansa?

Kolumne

  • Anders als zu Nachkriegszeiten findet für Otto-Normalverbraucher die Lebensmittelwirklichkeit heutzutage im Supermarkt statt, wo alles zu finden ist, was zum Leben nötig ist. Aber ist dort wirklich alles „super“? Es besteht der Verdacht, dass nicht nur niedrigere Preise produziert werden, sondern auch niedrigere Qualitäten. Kartellamt und Verbraucherbehörden helfen fleißig dabei.

Kolumne

Kolumne

  • Kursexplosionen machen den Begünstigten Freude, bei den Vorsichtigen lösen sie ungute Gefühle aus. Wir erleben derzeit eine Kursexplosion einer Kryptowährung, wie es sie noch keine gab. Oder doch? Nur eine Wiederholung? Es wird Zeit das Phänomen zu durchleuchten und zu bändigen, nach dem Motto: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Kolumne

  • Das Bundeskartellamt ist im Sinkflug von der Kartellbehörde zum Preiskommissar. Da gab es doch in der Nachkriegszeit Vorstellung, dass wir eine eine Kartellüberwachung brauchen, um die Branchen und Allgemeinheit vor der Macht der großen Kartelle der Industrie zu schützen. Das wird vielerorts bis heute für gültig gehalten. Aber es eine Idee von vorgestern, die sich zur Gefahr gewandelt hat.

Kolumne

Kolumne

  • Eine der Leerformeln zur Lösung des Flüchtlingsproblems – nicht nur unserer Bundesregierung, sondern auch mancher Oppositionspartei – ist: „Wir müssen die Fluchtursachen bekämpfen!“ Doch wer nicht in Erwägung zieht, Geld in die Hand zu nehmen, und zwar nicht einmal so viel Geld, der wird das wahre Problem nicht lösen: die Armut ist es, die die Menschen zu Migranten oder auch zu Flüchtingen macht.

meistgelesen / meistkommentiert