Wenn man länger als eineinhalb Stunden über Bürokratie-Abbau spricht, ist das dann Bürokratie? Franz Müntefering

Egidius Schwarz

Egidius Schwarz

Egidius Schwarz ist verliebt in Statisiken. Er lebt zurückgezogen in Berlin und studiert das Alltagsleben. Er selbst bezeichnet sich als liberal-konservativ.

Zuletzt aktualisiert am 27.04.2017

Debatte

Waffenkäufe, Geld und linksextremes Bündnis

Die Grünen verbünden sich mit dubiosen Partnern.

Debatte

"Sie sind gegen alles, was für Deutschland ist!"

Günther M. Halmer attackiert die Grünen und Claudia Roth. Ab Minute 31 wird es richtig spannend. Halmer sagte: "Sie sind gegen alles, was für Deutschland ist. Sie bellen sofort auf, wenn sie das Gefühl haben, man ist irgendwo islamkritisch. Dann stecken sie einen sofort ins rechte Lager." Das Video wurde auf den Sozialen Netzwerken mittlerweile gesperrt.

Debatte

„Schön, dass der Ramadan Teil unseres Lebens ist“

"Es ist schön zu sehen, dass der Ramadan in Deutschland inzwischen zu einem selbstverständlichen Teil unseres gemeinsamen Lebens geworden ist."

Debatte

Ist Merkel eine Getriebene oder kluge Taktikerin?

"Nachdem sich sämtliche möglichen Koalitionspartner für die Ehe für Alle ausgesprochen haben, kommt die Union in Zugzwang. Den hat die Kanzlerin bei einem Gespräch mit der Zeitschrift Brigitte am Abend aber schon wieder elegant ausgeräumt. Kritiker werfen ihr vor, eine Getriebene zu sein. Pragmatiker freuen sich über das Ergebnis."

Debatte

Kretschmann rechnet mit Hofreiter und Bundestagsfraktion ab

In einem Video kritisiert Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Grünen: "... Und macht euren Wahlkampf selber! Ihr habt immer irgendwas im Kopf, ohne dass man den Gesamtprozess sieht. ... Ich als Ministerpräsident mache das nicht."

Debatte

Fundstück: Jutta Ditfurth packt über die Grünen aus

"Alle Parteien machen ihren Wählern was vor, aber es gibt keine Partei, die eine so grandiose Differenz zwischen ihrem Image und ihrer Realität hat", sagt Jutta Ditfurth

Debatte

Das ist der Antisemitismus-Film, den Sie nicht sehen sollen!

Der Verdacht liegt nahe, dass diese Dokumentation vom Kultursender "Arte" nicht gezeigt wird, weil sie einen tiefgreifenden Antisemitismus in der Gesellschaft zeigt.

Debatte

2.204 Stimmen zu wenig für die AfD

Einen handfesten Skandal gibt es nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Nach dem unerwarteten Sieg der CDU um Armin Laschet und der herben Niederlage von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) wurden erneut die Wahlergebnisse geprüft. Dabei zeigte sich: Viele Stimmen für die AfD wurden unterschlagen.

Debatte

Wagenknecht im Osten beliebter als Schulz

Bei der Frage, wem die ostdeutschen Bündesbürger als Politiker mehr Vertrauen schenken, liegt Sahra Wagenknecht deutlich vor Martin Schulz.

Debatte

Martin Schulz – Es war eine „krachende Niederlage“

Die SPD ist weiter im freien Fall. Martin Schulz hat sich in kürzester Zeit als Meister der Wahlniederlagen etabliert. Beim Wunder von Düsseldorf hat die SPD um Hannelore Kraft eine herbe Nierlage einkassiert, der neue Mann in NRW heißt Armin Laschet.

meistgelesen / meistkommentiert