Ich befürchte, dass wir eine rote Linie überschreiten. Wladimir Grinin

Dominique Strauss-Kahn

Dominique  Strauss-Kahn

Der 1949 in Paris geborene Politiker war von 2007 bis 2011 geschäftsführender Direktor des „Internationalen Währungsfonds“ (IWF) in Washington. Nach dem Vorwurf der Vergewaltigung und der kurzzeitigen Festnahme Strauss-Kahns in New York trat er von seinem Amt zurück. Später stellte ein Gericht das Verfahren wegen „sexuellen Übergriffs“ ein, da es verjährt sei. Vor seiner Zeit beim IWF war der sozialistische Politiker und studierte Ökonom Finanz- und Wirtschaftsminister (1997-1999) unter Präsident Lionel Jospin.

Zuletzt aktualisiert am 31.05.2012

Informationen

„Viele Länder nutzen Währungen als politische Waffe.“
Dominique Strauss-Kahn
meistgelesen / meistkommentiert