Jeder von uns kann heute zum Reporter werden. Srdja Popovic

Die Wüste tobt

Big_1e48b9b839

Mali steht am Abgrund: Erst wurde die Regierung vom Militär gestürzt, dann besetzten und plünderten Rebellen und Dschihadisten den Norden – bis Europa militärisch intervenierte. Der Kollaps des westafrikanischen Landes wird so zum Testfall für den Kampf der EU gegen Terrorismus. Droht ein neues Afghanistan?

Hintergrund

Politische Lösung in Mali

Medium_f3d851ab68

Verhandlungspartner gesucht

Der militärische Einsatz in Mali war nur ein Anfang, jetzt braucht es politische Lösungen. Nur: Mit wem kann man verhandeln?

Klare Ziele für Mali

Medium_2e8007f919

Vorbeugen ist besser als Heilen

Die Bundesregierung sollte sich in Sachen Mali nicht aufs Hinhalten verlegen. Stattdessen sollte sie mehr Verantwortung übernehmen und sich auf europäischer Ebene für eine nachhaltige Zukunft Malis und der Sahelzone einsetzen.

Europäischer Einsatz in Mali

Medium_3fef20203c

Frankreichs Werk und Europas Beitrag

Der französische Alleingang in Mali war weniger ein Akt europäischer Solidarität als vielmehr im eigenen Sinn. Jetzt muss die Europäische Union die Führung übernehmen – im Interesse aller.

Deutsches Engagement in Mali

Medium_75736628ad

Kein Konflikt der Anderen

Mit ihrem Alleingang in Mali handelten die Franzosen im Interesse der gesamten EU. Auch Deutschland muss sich in diesem Konflikt aktiv verhalten – Transportflugzeuge sind zu wenig.

Europas Beitrag zu Afrikas Stabilität

Medium_1efcb7a7c4

Im Namen Eurafrikas

Der Militäreinsatz der Franzosen in Mali war strategisch und moralisch richtig. Es ist an der Zeit, dass Europa seiner Verantwortung für Afrika gerecht wird.

Militäreinsatz in Mali öffnet Büchse der Pandora

Medium_77c8c60d2a

Afrikas Hindukusch

Die militärische Intervention im Sahel-Staat drängt die Terroristen nicht zurück. Im Gegenteil. Militärisch wird der Dschihadismus nicht besiegt werden.

Medium_0391a1a0b2

Journalist

Adrian Lobe
05.02.2013
 
meistgelesen / meistkommentiert