Europa zurückabzuwickeln – das wäre ein schrecklicher und historischer Irrtum. Hans-Dietrich Genscher

Hintergrund

Wahrheit und Spaß

Big_f78bfce2c2

Geboren wurde die "Bielefeld-Verschwörung" 1994 auf einer Studentenparty. Seither hat sie einen Siegeszug durch das Internet hingelegt mit der Behauptung: "Bielefeld gibt es nicht." Es ranken sich die unterschiedlichsten Ideen, Theorien und Legenden um die "Bielefeld-Verschwörung", denen neben der Suche nach der Wahrheit vor allem eines gemein ist: Humor.

Hintergrund

Der “Erfinder” der “Bielefeld-Verschwörung”, der damalige Kieler Informatikstudent Achim Held, veröffentlichte die Satire erstmals 1994 im deutschsprachigen Usenet. Geboren worden sein soll die Idee auf einer Studentenparty. Dahinter steckt der Gedanke, dass die meisten Menschen zwar immer wieder von der Stadt gehört haben, aber meist niemanden kennen, der persönlich einmal dort gewesen wäre.

Über die Jahre wurde die humorvolle Theorie der Verschwörung, hinter der wahlweise CIA, Mossad oder Außerirdische vermutet werden, zur Internet-Folklore. Im Netz selbst wird meist jedoch nur von “SIE” geschrieben, wenn es um die scheinbar allmächtigen Mitglieder der Verschwörung geht.

So unterstellt auch die Bielefeldtheorie einen erheblichen Aufwand, um ihren Komplott zu schützen. Alle Universitätsdiplome aus Bielefeld sind demnach gefälscht, und auch die Dr.-Oetker-Backmischungen werden in Wahrheit nicht in Bielefeld produziert. In Wahrheit liegen somit bei der “Bielefeld-Verschwörung” Wahrheit und Spaß sehr nahe beieinander.

zurück

Bielefeld

300x200

Die Verschwörung breitet sich aus

Wir dürfen uns nicht in die Irre führen lassen, schreibt Produzent Fabio Magnifico: Bielefeld gibt es nicht. Der Bürgermeister behauptet zwar das Gegenteil, aber nur, weil er selbst Teil der Verschwörung ist. Den "ultimativen" Beweis soll nun Magnificos neuer Film über die Stadt liefern. Doch der Regisseur meldet selbst Zweifel an: "Bin ich nicht vielleicht selbst auch ein Teil dieser Verschwörung?"

Warum es Bielefeld gibt

Medium_2186689382

Wir Bielefelder wissen es besser!

Auch wenn sich die "Bielefeld-Verschwörung" seit 15 Jahren im Internet hält: 325.000 Einwohner halten tapfer dagegen. Ihr neuer Bürgermeister Pit Clausen sagt: "Von wegen getarnte Kulisse für geheime Machenschaften - diese Stadt ist Wirklichkeit."

 
meistgelesen / meistkommentiert