Was vorübergehend helfen kann, schadet auf Dauer der Gesamtwirtschaft. Horst Seehofer

Bernhard Clemm

Bernhard Clemm

Der gebürtige Münchner studierte zunächst zwei Semester Jura, bevor er seinen Bachelor in Philosophy & Economics an der Universität Bayreuth absolvierte. Er ist Stipendiat der Konrad Adenauer Stiftung. Praktische Erfahrungen sammelte er beim C.H. Beck Verlag, sowie an der Deutschen Botschaft in Paris und beim ZDF. Mehrere Auslandsaufenthalte während der Schule, dem Studium und durch ehrenamtliches Engagement führten ihn nach England, Frankreich und Rumänien. Gemeinsam mit zwei Kommilitonen organisiert er das politische Reiseprojekt Euroskop.

Zuletzt aktualisiert am 28.03.2012

Informationen

Medienpartner

Politisierung der EM in Polen und der Ukraine

Medium_b0fdf9fe3c

Und Barroso wirft Bengalos

Hundertprozentige Wachstums-Polen, orangefarbene Grüne und Technokraten in der Defensive. Mit Julia Timoschenko und Philipp Lahm zieht Politik in den Fußball ein. Ein ernster Blick gen Osten.

Medienpartner

Türkische Unlust auf Europa

Medium_89b1a59329

Doch nicht westwärts

In der Türkei macht sich Ernüchterung breit. Konservative Tendenzen in Gesellschaft und Politik lassen die Frage aufkommen, ob das Land bereit für Europa ist.

Medienpartner

Europäisierung und Regionalisierung in Spanien

Medium_89c9e7a755

Europa den Regionen

In der Krise trauen Spanier ihren Politikern immer weniger. Zudem nagen Autonomiedebatten an der Legitimität des zentralistischen Staats.

Medienpartner

Grenzenlose europäische Identität

Medium_a0f21580a7

Zeit für die I-Frage

Sollte man in Brüssel einmal auf einen echten Belgier treffen, dann ist es doch keiner. Die nationale Identitätskrise spiegelt sich auf europäischer Bühne, denn persönliche Identität an Staaten festzumachen, ist out.

meistgelesen / meistkommentiert