Letztendlich ist die Wahrheit Gottes Sache. Margot Käßmann

9.000 illegale Einreisen und mehr Straftaten

In den ersten Monaten dieses Jahres hat die Bundespolizei 8.758 unerlaubte Einreisen registriert und diese zur Anzeige gebracht. Laut einer exklusiven Recherche des „The European“ lagen die Zahlen in den Monaten und Februar noch bei rund 5.200. In Bayern hatte sich die Kriminalitätsrate im letzten Jahr, 2016, durch nichtdeutsche Tatverdächtige deutlich erhöht.

auslaenderrecht gewerkschaft-der-polizei straftat flüchtlinge flüchtlingskrise

Laut einer aktuellen und exklusiven Recherche des „The European“ bei der Bundespolizei wurden im Januar 2017 2.600 und im Februar 2017 2.550 illegale Zuwanderer bundesweit registiert. Mittlerweile ist die Zahl jedoch auf fast 9.000 angestiegen. In Bayern erhöhte sich die Kriminalitätsrate derweil durch ausländische Zuwanderer im vergangenen Jahr dramatisch.

Polizeibericht des Freistaates Bayern

Die Gesamtzahl der erfassten Straftaten einschließlich der ausländerrechtlichen Verstöße wird ganz wesentlich von der starken Zuwanderung Ende 2015 und Anfang 2016 bestimmt:

Im Vergleich zum Vorjahr ist sie um + 76.558 respective + 9,5 Prozent auf 882.473 Delikte gestiegen. Davon entfielen 30,4 Prozent beziehungsweise 267.953 auf ausländerrechtliche Verstöße. Das sind + 56.937 oder + 27 Prozent mehr ausländerrechtliche Verstöße als im Vorjahr 2015. Bereinigt um die ausländerrechtlichen Verstöße ist 2016 ein Anstieg um +19.621 Straftaten beziehungsweise +3,3 Prozent von 594.899 auf 614.520 Delikte zu verzeichnen.

Nichtdeutsche Tatverdächtige

Von den insgesamt 274.633 registrierten Tatverdächtigen ohne ausländerrechtliche Verstöße waren 180.023 Deutsche und 94.610 Nichtdeutsche. Während die Zahl der tatverdächtigen Deutschen mit einem Plus von +0,3 Prozent beziehungsweise um + 613 Tatverdächtige nahezu konstant blieb, stieg die Zahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen im Vergleich zum Vorjahr um +14,9 Prozent beziehungsweise +12.276 auf 94.610 Tatverdächtige.

Zur Kriminalstatistik der bayerischen Polizei 2016 kommen Sie hier.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Sebastian Kurz, Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS), Vera Lengsfeld.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Auslaenderrecht, Gewerkschaft-der-polizei, Straftat

Debatte

Arabischer Antisemitismus

Medium_b38b9aa890

Gegen den Antisemitismus unter Flüchtlingen vorgehen

Antisemitische Verschwörungstheorien gehören im arabischen Raum zur Alltagskultur. Deshalb sind die Warnungen des Vorsitzenden des Zentralrats der Juden berechtigt. Es braucht keine Relativierungen... weiterlesen

Medium_866a454ae3
von Mareike Enghusen
18.05.2017

Debatte

Quo vadis Europa? Wohin steuert die EU?

Medium_2fc3da2693

Vollverschleierungsverbot im öffentlichen Raum

Mit Ende März 2017 konnte das neue Integrationsgesetz im Ministerrat beschlossen werden. Da die Integration von Flüchtlingen eine große Herausforderung ist, ist dieses Gesetz ein großer Erfolg für ... weiterlesen

Medium_0bc051e842
von Sebastian Kurz
12.05.2017

Debatte

Gesetzentwurf des Bayerischen Landtages

Medium_4f19e7f110

Effektivere Überwachung gefährlicher Personen

Die Gefährdung durch verschiedene Formen des Terrorismus und Extremismus ist anhaltend hoch. Auch Deutschland war, insbesondere im Jahr 2016, Ziel mehrerer Anschläge. Gefahren aus dem nicht terrori... weiterlesen

Medium_867324ea64
von Bayerischer Landtag
03.05.2017
meistgelesen / meistkommentiert