Europa ist nur möglich innerhalb der Welt und innerhalb der Weltwirtschaft. Gustav Stresemann

Alice Weidel: "Schlimmer gehts nimmer!"

Wie soeben bekannt wurde, haben sich CDU, CSU und SPD auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Dieser strotzt nur so vor belanglosen Aussagen und leeren Positionen, wie beispielsweise hinsichtlich des Themas Migration.

grosse-koalition AfD

Das Wort “Obergrenze” taucht in diesem Kapitel nicht auf, man stellt lediglich schulterzuckend fest, dass auch zukünftig pro Jahr 180.000 bis 220.000 Migranten nach Deutschland einwandern werden. 880.000 zusätzliche Leistungsempfänger also innerhalb der laufenden Legislaturperiode, 2,2 Millionen innerhalb von 10 Jahren. Und dabei bliebe es auch nur dann, wenn die nichtssagende Festellung der Groko zutrifft – und es keinen neuen Asylansturm auf Deutschland gibt.

Die AfD wird als stärkste Oppositionspartei ihre Verantwortung wahrnehmen und die Regierung in den entscheidenden Fragen stellen. Als Anwalt der Bürger werden wir uns zum Wohle unseres Landes mit voller Kraft einsetzen. Deutschland braucht die AfD dringender als je zuvor.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Michael Klonovsky , Dokumentation - Texte im Original, Andrea Nahles.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Grosse-koalition, Afd

Debatte

Kampf gegen Rassismus ist nicht extremistisch

Medium_1255962f5d

Bespitzelung demokratischer Projekte darf es nicht geben!

Ist, wer sich gegen Nazis und Islamisten engagiert, ein Fall für den Verfassungsschutz? Der Inlandsgeheimdienst hat in den letzten Jahren 51 Projekte unter die Lupe genommen, die sich um Fördermitt... weiterlesen

Medium_b738a7b2e3
von Ulla Jelpke
21.05.2018

Debatte

Kopftuchstreit im Bundestag

Medium_6135a832bc

Volker Kauder kritisiert Alice Weidel

"Sie brauchen mir nicht mehr (zu) kommen, mit dem christlichen Menschenbild. Was Sie heute gemacht haben, ist das glatte Gegenteil davon. Und dafür sollten Sie sich schämen"; sagte Volker Kauder üb... weiterlesen

Debatte

Alice Weidel provoziert mit "Kopftuchmädchen"

Die umstrittene Rede der AfD-Politikerin vor dem Deutschen Bundestag

Mit ihrer Rede zur Haushaltsdebatte im Bundestag hat AfD-Politikerin Alice Weidel erneut scharf polarisiert. Sie provozierte mit Begriffen wie "Kopftuchmädchen" und "alimentierte Messer-Männer". Be... weiterlesen

Medium_0156d00e54
von Alice Weidel
17.05.2018
meistgelesen / meistkommentiert