Journalisten: Wegelagerer und Indiskretins. Helmut Schmidt

Aleksandra Sowa

Aleksandra Sowa

Aleksandra Sowa leitete zusammen mit dem deutschen Kryptologen Hans Dobbertin das Horst-​​Görtz-​​Institut für Sicherheit in der Informationstechnik. Sie ist Autorin diverser Bücher und Fachpublikationen, Mitglied des legendären Virtuellen Ortsvereins (VOV) der SPD und aktuell für einen Telekommunikationskonzern tätig. In dieser Kolumne äußert sie ihre private Meinung.

Zuletzt aktualisiert am 28.02.2017

Kolumne

  • Tech-Branche weckt zunehmend Interesse der Regulierer. Sie kann nun versuchen, die Regulierung zu beeinflussen. Oder sich unterordnen. Oder, wie Uber, sie ignorieren. Sie kann sich aber auch der Kontrolle entziehen, indem sie auf neue, unregulierte Technologien umsteigt. So gewinnt im Kontext des Netzdurchsetzungsgesetzes die Frage, ob es Facebook in zehn Jahren noch gibt, eine neue Dimension.

Kolumne

  • Demokratie ist eine veraltete Technologie, Privatsphäre und Datenschutz keine gesellschaftliche Norm mehr. Das gilt für die einen mehr – für andere weniger. Privacy entwickelt sich in der Online- wie in der Offlinewelt immer mehr zum Privileg und VIP-Status. Nicht deren Verlust sei daher so gefährlich, warnen Experten, sondern die Asymmetrie: Die Beobachter können immer weniger beobachtet werden.

Kolumne

Kolumne

  • Datenpolitik ist kein Wahlkampfthema. Mit Themen wie Technologie oder Daten lassen sich keine Wahlen gewinnen. Doch Technologie kann über den Ausgang von Wahlen entscheiden oder diese entscheidend beeinflussen. Die Parteien sollten Technologien wie Big-Data-Analysen, Wählerprofilierung und neue Hardwarestandards beherrschen lernen, statt den Internet- und Medienkonzernen das Feld zu überlassen.

Kolumne

  • Während in der Öffentlichkeit noch die Frage diskutiert wird, ob es so etwas wie „digitale Grundrechte“ überhaupt braucht, befasst sich eine Gruppe von Prominenten bereits konspirativ mit deren Ausgestaltung. Die Veröffentlichung des Entwurfs einer digitalen Charta sollte die Massen begeistern und schnell in einem europäischen Verfassungskonvent münden. Doch es kam anders.

Kolumne

Kolumne

  • Kann ein internetfähiger Haartrockner das ganze Internet ausschalten? Er kann vermutlich viel mehr als das – und vor allem viel Schlimmeres. Das weiß man nicht erst seit der imposanten Präsentation der Möglichkeiten der smarten Geräte im Oktober, bei der Dutzende Webseiten in den USA ausgefallen sind. Wie man die smarten Dinge wieder sicher macht? Nicht (nur) mit Technologie.

Kolumne

  • Rechte, die nicht exerziert werden können, sind bedeutungslos, schrieb Paul Milgrom. Während – ja, gerade weil – die Politik neue digitale Rechte anstrebt, um das Private und Geschäftliche zu reglementieren und die Cyberkriminalität einzudämmen, wird die Schwäche in der Durchsetzung ganz real bestehender Grundrechte deutlich.

Kolumne

Kolumne

meistgelesen / meistkommentiert