Die 60 deutschesten Worte

Wolfram Weimer29.01.2020Gesellschaft & Kultur, Medien, Wissenschaft

Autobahn, Blitzkrieg, Schadenfreude, Schnitzel und Kindergarten haben internationale Karriere gemacht. Was aber sind typischsten Worte aus Deutschland? Diese sechzig Vokabeln spiegeln die deutsche Seele wider.

Die deutsche Sprache ist außerordentlich variantenreich. Sie hat im Vergleich mit anderen Sprachen ein extrem vielseitiges System von Wortformen (Flexionen) bewahrt, in einem Ausmaß wie sonst nur noch das Isländische. Das Deutsche zeichnet sich zudem durch eine besonders flexible Wortbildungsfähigkeit aus. Verben erscheinen mit einem reichen System an Präfixen, Partikeln und anderen Elementen, die zusammengesetzte Verben ergeben. Als typisch deutsch wird ferner der ausgiebige Gebrauch von Zusammensetzungen (Komposita) empfunden, wie etwa der Welt+schmerz, der Brücken+tag oder der Weihnacht-s+baum+verkäufer. Die Folge: Wir nutzen ungewohnt viele Worte. Eine neue wissenschaftliche Untersuchung zählte in einem Textkorpus der deutschen Gegenwartssprache 5,3 Millionen lexikalische Einheiten – also Wörter. Auf immerhin 70.000 wird der Standardwortschatz eines Normaldeutschen geschätzt. Im weiteren Sprachgebrauch gelten rund 500.000 Lexeme als aktiver, gehobener Wortschatz. Und „Wortschatz“ ist schon eines dieser Komposita-Worte, die typisch deutsch sind. Vom Kindergarten bis zur Schadenfreude sind einige davon in den globalen Sprachgebrauch übergegangen. Das Volk der Dichter und Denker hat Jahrhunderte an seiner Sprache gefeilt und eigenartige Begriffe hervorgebracht, die zuweilen auch unsere Seele widerspiegeln. Hier sind 60 besonders deutsche Worte:
  1. Abendbrot
  2. Angst 
  3. Augenweide
  4. Augenstern
  5. Autobahn
  6. Bauchgefühl
  7. Bausparen
  8. Blickfang
  9. Dreikäsehoch
  10. Dunkelziffer
  11. Erbsenzähler
  12. Erklärungsnot
  13. Farbenfroh
  14. Feierabend
  15. Fernweh
  16. Fingerspitzengefühl
  17. Firlefanz
  18. Freiheitsdrang
  19. Gedankenwelt
  20. Gemütlichkeit 
  21. Glückskind
  22. Hanebüchen
  23. Herzallerliebst
  24. Herzeleid
  25. Kopfkino
  26. Kummerspeck
  27. Lebensmüde
  28. Lichtblick
  29. Lobhudelei
  30. Luftschloss
  31. Mauerblümchen
  32. Naschkatze
  33. Naseweis
  34. Nesthäkchen
  35. Ofenwarm
  36. Ordnungshüter
  37. Pantoffelheld
  38. Pfennigfuchser
  39. Pünktlichkeit
  40. Purzelbaum
  41. Sandkastenliebe
  42. Schlummertrunk
  43. Schadenfreude
  44. Schwermut
  45. Schmollmund
  46. Spitzbube
  47. Stehaufmännchen
  48. Steckenpferd
  49. Streichholzschächtelchen
  50. Torschlusspanik 
  51. Übergangsjacke
  52. Verschlimmbessern
  53. Wanderlust
  54. Weltenbummler
  55. Wehmut
  56. Weltschmerz
  57. Wonneproppen
  58. Vergissmeinnicht 
  59. Wiedervorlagemappe
  60. Wunderkind
KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Wir dürfen uns von der AfD nicht die Demokratie zerstören lassen

Es gibt sie noch, die besonnenen Köpfe in der Politik. Wohltuend unaufgeregt das Interview mit Thüringens früherem Ministerpräsidenten Bernhard Vogel (CDU), Solche besonnenen Stimmen, die die Dinge vom Ende her durchdenken und nicht nur flotte Parolen oder moralische Dauerempörung im Programm h

Deutschland ist über Nacht zu einer offenen Gesinnungsdiktatur geworden

Man wird in der Geschichte wohl kein Beispiel finden, welches veranschaulicht, wie in einer Demokratie von Politik und Medien so offen ein urdemokratischer Prozess dämonisiert und ein gewählter Ministerpräsident einer solchen Hasskampagne von Politikern und Medien ausgesetzt wurde, dass er und se

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“. Wenn die Grünen wirklich Frieden und Klimaschutz wollen, dann müssen sie der skrupellosen US-Oligarchie, die die halbe Welt terrorisiert, die kalte Schulter zeigen. Europa muss sich aus der Bevormundung der

Der Rundfunkbeitrag ist einfach nicht mehr zeitgemäß

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU fordert die Landesregierungen auf, die Stimmung in der Bevölkerung ernst zu nehmen und umgehend Kostenschnitte für die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten zu beschließen.

Regierungsbildung in Thüringen: Dies ist ein bitterer Tag für die Demokratie

Dieses Ergebnis ist ein Dammbruch. Die Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten hat gezeigt, dass CDU und FDP den Wählerauftrag nicht verstanden haben. Gemeinsam mit Stimmen der AfD haben sie die Wiederwahl Bodo Ramelows verhindert. FDP und CDU werden damit zum Steigbügelhalter der rechtsextremen

Sich mit der AfD wählen zu lassen, ist ein inakzeptabler Dammbruch

Es ist ein inakzeptabler Dammbruch, sich mit dem Stimmen der AfD und Herrn Höckes wählen lassen, so Ministerpräsident Bayerns Markus Söder.

Mobile Sliding Menu