Das Duell endet langweilig unentschieden

von Wolfram Weimer4.09.2017Innenpolitik

Mit großer Spannung hat Deutschland das TV-Duell von Kanzlerin und Herausforderer erwartet worden. Doch die Sendung wurde zur großen Enttäuschung – und kennt keinen Sieger.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trafen sich zum großen TV-Duell – es wurden 90 Minuten biederer Langeweile. Die beiden Duellanten wagten kein Duell – sie tanzten ein Menuett der großkoalitionär-knorrigen Einigkeit.

Schulz warf Merkel zwar Fehler in der Flüchtlingskrise vor und markierte in der Türkeifrage den starken Mann. Umgekehrt hielt Merkel der SPD vor, bei der Rückführung von illegalen Migranten die deutsche Politik zu blockieren. Es gab ein kurzes taktisch-rhetorisches Mikado-Spielchen beim Thema Maut und bei er Rente mit 70 – das war es. Schon beim Dieselskandal flogen wieder die Wattebäuschchen der Einigkeit durch das Fernsehstudio.

Doch in der Substanz der Politik, in fast allen wesentlichen Sachfragen sind die Meinungsunterschiede der beiden winzig. Zuweilen gewann man den Eindruck, Schulz bewerbe sich nicht um das Kanzleramt sondern um den Posten des Außenminister im neuen Kabinett Merkel.

Bis in die Farbwahl ihres Auftritts – Merkel (hellblauer Blazer, dunkelblaue Hose) und Schulz (blauer Anzug, blauer Schlips) – tauchten die beiden das Gespräch in einen Setting gepflegter Harmlosigkeit. Und so fühlte sich der Abend mehr an wie ein Kamingespräch beim Rotary Club in Baden-Baden. Und jeder, der nach diesem Geplätscher der Berliner Politik einen der beiden zum Sieger erklärt, muss ein Parteibuch haben.
Per saldo kann die Kanzlerin – da sie in den Umfragen so weit vorne liegt – zufrieden sein mit dieser Sendung. Es ist nämlich so, als wäre nichts gewesen. Eine Deutschland-Halskette hätte dieser Sendung vielleicht gut getan.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Frau Weidel: Was hat es zu bedeuten, dass ich per Google nur Schweigen der AfD zu dieser Frage vorfinde?

Nach dem Attentat in Halle hat Boris Palmer (Die Grünen) an Alice Weidel (AfD) einen Offenen Brief geschrieben und fragt: "Wäre es nicht notwendig, dass Sie zu dieser Tatsache eine politische Bewertung abgeben? Wie stehen Sie dazu, dass Rassismus und Antisemitismus in Deutschland wieder zu Morden

Der Islam und das linke Weltbild sollen mit allen Mitteln geschützt werden

Montag am frühen Abend im hessischen Limburg: Ein großer LKW steht vor der roten Ampel. Plötzlich reißt ein Mann (ca. 30 Jahre, Vollbart) die Fahrertür auf, starrt den LKW-Führer mit weit geöffneten Augen an. Dann zerrt er ihn mit Gewalt aus seinem Fahrzeug, setzt sich selbst rein und fährt

Beim Kampf gegen Rechts sind dem ZDF alle Mittel recht

Schmierenkomödie beim ZDF. Im Kampf gegen Rechts hatte der Sender Monika Lazar als gewöhnliche Kundin in Szene gesetzt. Sie sollte den Beweis dafür liefern, dass Kunden des Leipziger Bio-Supermarkts hinter der Entscheidung von Biomare-Geschäftsführer und Grünen-Mitglied Malte Reupert stünden,

„Das Volk gegen seine Vertreter“ lautet Johnsons Devise

Der Mann hat keine Skrupel. Er agiert in einem bemerkenswert polemischen Wahlkampfmodus. Da wird das Florett der Rhetorik beiseitegelegt und zum rostigen Beil gegriffen. Boris Ziel sind Neuwahlen, weil er hofft, dass ihm die Wähler Recht geben und sich gegen ihre Vertreter im Unterhaus wenden werde

Tempolimit konterkariert die kopflose Politik der Ökotruppe

Neues von der grünen Verbotspartei: Gestern noch sollten Grills und Haustiere abgeschafft werden, heute möchte man an unsere Freiheit auf den Autobahnen ran. Es giert der Truppe um Cem Özdemir danach, das Tempo auf maximal 130 Stundenkilometer zu drosseln - dem Klima zuliebe. Das sei das Gebot de

Fünf Gründe warum die Linkspartei an Geltungskraft verliert

Einst regierte die LINKE den Osten unisono und war als Kümmererpartei allgegenwärtig. Der deutsche Osten der Puls und die Partei seine Herzkammer. Doch die Windrichtung hat sich geändert, die Herzen auch: Die LINKE ist im Abschwung und verliert an Atem, ihr droht der Infarkt, wenn nicht gleich de

Mobile Sliding Menu