Geld regiert die Welt, da kann man nix machen - Daran glaube ich nicht. Franz Müntefering

Wolfgang Schlott

Wolfgang Schlott

Wolfgang Schlott, * 1941, studierte Slavistik, Anglistik und Polonistik. Professor em. für Kulturgeschichte Osteuropas an der Universität Bremen. Zahlreiche Publikationen zur Geschichte der russischen, polnischen und deutschen Literaturgeschichte. 1984 bis 2006 an der Forschungsstelle Osteuropa. Spezialgebiet: Samisdat und Untergrundliteratur in Osteuropa. Seit 2006 Präsident des Exil-PEN Deutschsprachiger Länder. Publizist, Übersetzer, Rezensent und Schriftsteller.

Zuletzt aktualisiert am 27.11.2016

Debatte

Dampfschiff nach Argentinien

Der in Moskau aufgewachsene Autor Alexei Makushinsky, seit Beginn der 1990er Jahre in Deutschland lebend, legt mit seinem ersten Roman in deutscher Übersetzung ein episches Werk vor, in dem die Suche nach der verlorenen Zeit ungewöhnlich neue Wege beschritten hat.

Debatte

Offener Brief an Bundesaußenminister Steinmeier

Sehr geehrter Herr Minister Steinmeier, es empört uns, wie seit über einem Jahr im Deutschen Bundestag die Anerkennung des Genozids am armenischen Volk sowie an den aramäisch-sprachigen und griechisch-orthodoxen Christen thematisiert wird.

meistgelesen / meistkommentiert