Viele Länder nutzen Währungen als politische Waffe. Dominique Strauss-Kahn

Wladimir Kaminer

Wladimir Kaminer

Der Schriftsteller wurde 1967 in Moskau geboren. Nach seinem Militärdienst absolvierte er eine Ausbildung zum Toningenieur und studierte Dramaturgie in seiner Heimatstadt. Im Sommer 1990 kam Kaminer nach Berlin und lebt seitdem im Bezirk Prenzlauer-Berg. Er veröffentlicht regelmäßig in verschiedenen Zeitschriften und Zeitungen und hatte eine wöchentliche Sendung bei Radio Multikulti. Seine bekanntesten Erzählbände sind „Militärmusik“ und „Russendisko“. Letzterer wurde 2012 mit Matthias Schweighöfer in der Hauptrolle verfilmt.

Zuletzt aktualisiert am 04.05.2012

Gespräch

  • Wladimir Kaminers Bücher über sein Leben in Berlin haben Kultstatus. Im Interview mit Alexandra Schade und Thore Barfuss spricht er über die Unterschiede zu seiner Geburtsstadt Moskau, erklärt, warum die Aufregung um Gentrifizierung übertrieben ist und was den typischen Berliner ausmacht.

meistgelesen / meistkommentiert