Sex nach dem Fußball ist besser. Allerdings fällt oft bereits in der ersten Minute das 1:0! Harald Schmidt

Werner Weidenfeld

Werner Weidenfeld

Der 1947 in Cochem an der Mosel geborene Werner Weidenfeld ist einer der führenden deutschen Politikwissenschaftler. Nach dem Studium an der Universität Bonn habilitierte er sich 1975 mit einer Arbeit über die deutsche Europapolitik in der Ära Bundeskanzler Konrad Adenauers. Nach Lehrjahren in Mainz und Paris war er lange Jahre der Koordinator der deutsch-amerikanischen Zusammenarbeit der Bundesregierung. Seit 1995 hat er den Lehrstuhl für Politische Systeme und Europäische Einigung am Geschwister-Scholl-Institut in München inne und leitet das Centrum für angewandte Politikforschung (C-A-P).

Zuletzt aktualisiert am 13.01.2014

Debatte

Noch nicht überzeugt

Ein neuer Vertrag reicht nicht, um das Vertrauen der Bürger zu gewinnen. Entscheidend wird sein: Wozu brauchen wir die EU in der Zukunft?

meistgelesen / meistkommentiert