Ludwig-Erhard-Gipfel 2020 versammelt Entscheider aus allen Teilen der Republik

Vera König16.01.2020Gesellschaft & Kultur, Medien, Politik

Der Ludwig-Erhard-Gipfel 2020 ist gestartet: Beim „Jahresauftakt für Entscheider“ der WEIMER MEDIA GROUP treffen sich Spitzenpolitiker, Wirtschaftslenker und Medienmacher am 16. und 17. Januar am Tegernsee. Mehr als 60 Top-Redner stehen bei Impulsvorträgen und Debatten zu den brisanten Themen unserer Zeit auf dem Podium. Der Nachrichtensender ntv berichtet live.

„Ich finde es großartig, dass sie so zahlreich wie nie zu uns gefunden haben“, sagte Verlegerin Christiane Goetz-Weimer der veranstaltenden WEIMER MEDIA GROUP bei der Eröffnung des „Innovation Day“. Allein den ersten Konferenztag am Donnerstag besuchten 700 Gäste bei sonnigem Wetter. Völlig anders als beim Ludwig-Erhard-Gipfel im Vorjahr, der vom dichtem Schneegestöber und ausgerufenem Katastrophenalarm im Landkreis bestimmt war. „Das war für den Ludwig-Erhard-Gipfel so etwas wie ein Stresstest“, berichtete Goetz-Weimer. „Der Gipfel bestimmte die Schlagzeilen der Republik“. Nicht nur das Schneechaos, sondern auch die hochkarätigen Redner hätten der Veranstaltung den bundesweiten Durchbruch gebracht.

„Ja sie sind die Entscheider aus allen Teilen der Republik und aus allen Branchen“, sagte Goetz-Weimer zu den Gästen. Der Ludwig-Erhard-Gipfel sei der Kongress mit dem vermutlich größten IQ , so schrieb es die Bild-Zeitung und mit einem erstaunlich hohen  Frauenanteil. „Sie machen Dialog möglich in Zeiten der zunehmenden Polarisierung. Ich danke Ihnen dafür.“ Bei dem Ludwig-Erhard-Gipfel 2020 handelt es sich diesmal nicht nur um den „Jahresauftakt für Entscheider“, sondern um den „Jahrzehntesauftakt der Entscheider“. Doch was werden die kommenden 20er Jahre bringen? Boom oder Bust? Glanz oder Elend? Goetz-Weimer benannte als bedeutende Probleme die Verschmutzung der Natur und die soziale Ungleichheit. Doch es gebe auch gute Nachrichten: Die Arbeitslosigkeit befinde sich auf dem niedrigstem Stand seit 30 Jahren, die Dritte Welt entkomme endlich der Armut und das Ozonloch über der Antarktis schließe sich allmählich. Zudem blicken wir auf ein globales Wirtschaftswunder: Indien hat seine Armutsrate halbiert, Südamerika wächst und China erlebt Demokratiebestrebungen. Und selbst beim Klimaproblem sagen Optimisten: Es gibt Grund zur Hoffnung. So bewege sich die Weltwirtschaft weg von CO2-Emissionen. Auch wenn viele apokalyptische Rufe wirken und die Wälder weltweit gerodet werden: Im globalen Maßstab wachse die waldbedeckte Fläche um sieben Prozent, weil Europa und Asien mächtig aufforsten.

Was ist nun aber mit den Goldenen Zwanzigern? 2020 steht ein internationales Super-Wahljahr bevor. „Demokratie lebt nur wenn man sie verteidigt, der Ludwig-Erhard-Gipfel ist ein Stück gelebte Demokratie“, betonte Verlegerin Goetz-Weimer. Der erste Tag des Gipfels steht unter dem Motto „Innovation Day“. Passend dazu setzen die Veranstalter auf innovative Elemente: „Auch mit den Formaten auf dem Gipfel werden wir moderner, nicht nur über Digitalisierung sprechen, sondern leben mit Live-Schalten und Skype, weil diese Formate 2019 so gut ankamen.“

 

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Wir dürfen uns von der AfD nicht die Demokratie zerstören lassen

Es gibt sie noch, die besonnenen Köpfe in der Politik. Wohltuend unaufgeregt das Interview mit Thüringens früherem Ministerpräsidenten Bernhard Vogel (CDU), Solche besonnenen Stimmen, die die Dinge vom Ende her durchdenken und nicht nur flotte Parolen oder moralische Dauerempörung im Programm h

Deutschland ist über Nacht zu einer offenen Gesinnungsdiktatur geworden

Man wird in der Geschichte wohl kein Beispiel finden, welches veranschaulicht, wie in einer Demokratie von Politik und Medien so offen ein urdemokratischer Prozess dämonisiert und ein gewählter Ministerpräsident einer solchen Hasskampagne von Politikern und Medien ausgesetzt wurde, dass er und se

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“. Wenn die Grünen wirklich Frieden und Klimaschutz wollen, dann müssen sie der skrupellosen US-Oligarchie, die die halbe Welt terrorisiert, die kalte Schulter zeigen. Europa muss sich aus der Bevormundung der

Der Rundfunkbeitrag ist einfach nicht mehr zeitgemäß

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU fordert die Landesregierungen auf, die Stimmung in der Bevölkerung ernst zu nehmen und umgehend Kostenschnitte für die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten zu beschließen.

Regierungsbildung in Thüringen: Dies ist ein bitterer Tag für die Demokratie

Dieses Ergebnis ist ein Dammbruch. Die Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten hat gezeigt, dass CDU und FDP den Wählerauftrag nicht verstanden haben. Gemeinsam mit Stimmen der AfD haben sie die Wiederwahl Bodo Ramelows verhindert. FDP und CDU werden damit zum Steigbügelhalter der rechtsextremen

Sich mit der AfD wählen zu lassen, ist ein inakzeptabler Dammbruch

Es ist ein inakzeptabler Dammbruch, sich mit dem Stimmen der AfD und Herrn Höckes wählen lassen, so Ministerpräsident Bayerns Markus Söder.

Mobile Sliding Menu