Der zweifelhafte Kohleausstieg

Vera Lengsfeld2.02.2019Medien, Politik

Nachdem die Kohlekommission mit „einem historischen Kraftakt“ (Roland Pofalla) zu Ende gegangen ist, wird immer klarer wie schwer die Wunden sind, die diese Regierung einem der bisher am besten funktionierenden Nationen beigebracht hat, befindet Vera Lengsfeld.

Umkehr gibt es nicht. Der Weg ist vorgezeichnet. Die immer noch größer werdenden Opfer, auf dem Altar der Klimakirche zu erbringen, werden uns nicht nur beeinträchtigen. Sie sind eine echte Gefahr. Die Forderung nach einer objektiven und gerechten Klimadebatte ist immer wieder gestellt worden und muß nach diesem Beschluss erneuert werden. Doch es sieht schlecht aus, überhaupt das erreichen zu können. Denn wie sagt Bernard Shaw: „Die Leute könnten sich daran gewöhnen, die Wahrheit hören zu wollen.“

Klimadebatten auf Deutschen Fernsehern verliefen stets nach ähnlichen Mustern. Die eingeladene Gegenseite der Klimaenthusiasten, meist nur ein einziger Vertreter, durfte es sich am Schandpfahl ungemütlich einrichten. Zwar wurde immer wieder angemahnt, eine offene unbelastete Diskussion zwischen den Positionen zuzulassen, geliefert wurden jedoch Vorurteilsveranstaltungen, die berechtigte Fragen und angebrachte Skepsis zerstören sollten, nur um ja nicht die ideologische Marschrichtung unserer Regierenden zu beeinträchtigen.

Servus TV hat es nun riskiert hier einmal einen Versuch zu starten wie denn so eine Sendung ausgeht, wenn man wenigsten die Teilnehmer gleich stark macht und gut aussucht. Heraus kam eine interessante und aufgeregte Debatte, die insofern ein positives Ende nahm, weil ein Großinvestor und eine Klimaaktivistin durchaus Gemeinsamkeiten entdecken konnten.

Quelle: “Vera Lengsfeld”:https://vera-lengsfeld.de/2019/01/29/der-zweifelhafte-kohleausstieg/#more-4015

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Nächstenliebe geht anders!

Nächstenliebe geht anders! Alle EU-Abgeordneten von CDU/CSU haben gegen eine Resolution zur Beendigung des Sterbens im Mittelmeer gestimmt. Mit Rechtspopulisten und -extremen haben sie diesen Aufruf zur Menschenrettung mit einer neuen europäischen Seenotrettung und für die Entkriminalisierung der

Der Seelendoktor und ambivalente politische Revoluzzer

Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war einer der großen deutschen Landschaftspoeten. Er ist aber auch der Anwalt der Frauen gewesen, die Emanzipation verdankt dem Neuruppiner Apotheker viel. Aber wie dachte er politisch und was ist von seiner Ambiva

Die Energiewende ist ein politischer GAU

Die Energiewende ist ein politischer GAU, der Größte Anzunehmende Unsinn der Nachkriegsgeschichte. Und jetzt gießt die deutsche Regierung diesen GAU in Gesetzesform, genannt „Klimapaket“. Der Verstoß gegen die Gesetze der Physik und Ökonomie wird in Deutschland Gesetz.

Die schleichende Rückkehr des Unrechtsstaats

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat eine Hotline zum anonymen Melden rechtsextremer Umtriebe eingerichtet. Unterdessen suggeriert der Stadtrat von Dresden in einer Erklärung unter der Überschrift „Nazinotstand?“, die sächsische Landeshauptstadt versinke im rechtsextremen Chaos. Die obses

Triumph für Matteo Salvini

Eben noch ging ein Seufzer der Erleichterung durch Europa: Der italienische Patient war endlich auf dem Weg der Besserung. Lega-Chef und Innenminister Salvini manövrierte sich mit seinem gescheiterten Neuwahl-Coup ins Aus. Und das Regierungsbündnis aus 5-Sterne-Bewegung und linker Demokratischer P

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen?

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen? Kuschelbär (Robert Habeck) oder John Wayne (Friedrich Merz)? Ich vermute Kuschelbär.

Mobile Sliding Menu