Ich bin von allen deutschen Nationalspielern bisher der Schwärzeste. Gerald Asamoah

Willkür-Maas als Diktatoren-Vorbild

Bei der NGO „Reporter ohne Grenzen“ kommt der Gesetzentwurf zur Bekämpfung von Hate Speech und Fake News von Bundesjustizminister Heiko Maas überhaupt nicht gut an.

Der Gesetzentwurf zur Bekämpfung von Hate Speech und Fake News von Bundesjustizminister Heiko Maas kommt bei der NGO „Reporter ohne Grenzen“ (RoG) gar nicht gut an. Maas Kriterienkatalog sei „willkürlich zusammengestellt“ und könne Diktatoren auf der ganzen Welt als Vorbild dienen.

Maas solle Facebook und Co. nicht per Gesetz zum „Hüter über die Meinungsfreiheit“ machen, mahnt RoG. Die Presse- und Meinungsfreiheit dürfe nur durch unabhängige Gerichte nach den Vorgaben der allgemeinen Gesetze beschnitten werden und nicht über „private Rechtsdurchsetzung“.

Auch von anderer Seite fängt sich Maas derzeit viel Kritik ein. Viele Juristen halten das Gesetz für verfassungs- und europarechtswidrig. Dr. Bernhard Rohleder, der Hauptgeschäftsführer des IT-Branchenverbandes Bitkom glaubt, dass das Gesetz zu einer „Löschorgie“ führt, die „auch viele nicht rechtswidrige Inhalte betreffen“ wird. Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki rügte Maas für seine „PR-Aktion“ und tagesspiegel-Kommentator Harald Martenstein warf dem Minister Erdoganismus vor.

Quelle: Vera Lengsfeld

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Sahra Wagenknecht, Maximilian Zech , Konstantin von Notz.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: , Wolfgang-kubicki, Heiko-maas

Kolumne

Medium_2c39e622cc
von Stefan Groß
13.03.2019

Debatte

Eine Rentenreform, die auch den Jüngeren nützt

Medium_3c2ba35a7b

SPD-Forderungen werden umgesetzt

Wochen intensiver Diskussion in Partei, Fraktion und der Öffentlichkeit über die Große Koalition liegen hinter uns. Wir zeigen erneut, dass wir Herzensanliegen der SPD-Fraktion in konkrete Gesetze ... weiterlesen

Medium_5a46773880
von Andrea Nahles
16.11.2018

Debatte

Rüstungsexporte an Riad stoppen

Medium_94e4fa6f54

Scharia statt Frieden und Stabilität

Keine Frage, die türkische Führung unter Präsident Recep Tayyip Erdogan hat in den vergangenen Jahren mehr Journalisten ins Gefängnis gebracht als jede andere Regierung der Welt. Das Engagement Ank... weiterlesen

Medium_35baaadc38
von Sevim Dagdelen
20.10.2018
meistgelesen / meistkommentiert