Wulff verlängert das Bauchgefühl ins Bundespräsidialamt hinein. Alexander Kissler

Vera Lengsfeld

Vera Lengsfeld

Die frühere CDU-Politikerin und Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld wurde 1983 aus der SED ausgeschlossen und mit einem Berufsverbot belegt. Von 1990 bis 2005 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages, zunächst für Bündnis 90/Die Grünen, ab 1996 für die CDU.

Zuletzt aktualisiert am 18.06.2018

Debatte

Sachsen-Anhalts CDU lehnt Migrationspakt ab!

Der Landesparteitag der CDU Sachsen-Anhalts hat sich den UN-Migrationspakt und damit eindeutig gegen Kanzlerin Merkel gestellt.

Debatte

Kommen religiöse Fanatiker bald zu uns?

In meiner immerhin 16-jährigen Zeit als Bundestagsabgeordnete habe ich vieles erlebt, aber eine solche Debatte, wie sie heute zum Globalen Migrationspakt geführt wurde, noch nie. Dass sich die Pro-Migrationspakt-Vertreter auf offener Bühne widersprechen, ohne es zu merken, das war neu, so Vera Lengsfeld.

Debatte

Gibt es jenseits der Sprache keine deutsche Kultur - Frau Özoguz?

Angeblich soll es jenseits der Sprache keine deutsche Kultur geben. Das hat die ehemalige Integrationsbeauftragte der dritten Regierung Merkel, Aydan Özoguz, regierungsamtlich ex cathedra verkündet und damit kaum Widerspruch unserer selbsternannten Eliten erfahren, kritisiert Vera Lengsfeld.

Debatte

Eine politisch inszenierte Völkerwanderung

Bislang wurde der Global Compact, der seit 2016 in Arbeit ist, von den europäischen Medien kaum erwähnt. Die Europäer sollten lieber nichts davon erfahren. Was der Grund für die westlichen Politiker ist, der Abschaffung der emanzipatorischen Errungenschaften und damit der europäischen Zivilisation zuzustimmen, darüber kann man nur spekulieren, so Vera Lengsfeld.

Debatte

Kann Friedrich Merz die CDU retten?

Vorgestern Abend, nachdem die Hessen-CDU 11 Prozentpunkte verloren und die Große Koalition mit insgesamt 20 % Verlust einen nicht zu übersehenden Denkzettel verpasst bekommen hatte, sah es so aus, als sollte weitergemacht werden, wie bisher. Doch dann kam alles anders..

Debatte

Ist Angela Merkel der neue Martin Schulz?

In den letzten Monaten hat Angela Merkle die Rolle für die CDU gespielt, die Martin Schulz für die SPD im letzten Wahlkampf hatte. Nach Hessen muss die Union und die CDU daraus die Konsequenz ziehen und einen Wechsel an der Spitze der Partei und der Regierung erzwingen. Sonst ist ihr Schicksal wohl tatsächlich besiegelt, findet Vera Lengsfeld.

Debatte

Eine Republik der freien Geister

Um 1800 war es die kleine thüringische Stadt Jena, die für ein paar kurze Jahre zum Anziehungspunkt für die Geistesgrößen jener Zeit wurde. Fast alle, bis auf Kant, waren hier: Fichte, Hegel, Schelling, die nacheinander den philosophischen Lehrstuhl der Universität zierten. Goethe, Schiller, Novalis, Tieck, die Gebrüder Schlegel schufen hier Meisterwerke, schreibt Vera Lengsfeld.

Debatte

Angela Merkel hat den Zenit ihrer Macht überschritten

Wer für unser Land und die CDU eine gute Zukunft will, muss erkennen: Mit dieser Kanzlerin kommt sie bestimmt nicht, kommentiert Vera Lengsfeld.

Debatte

Aufruf zur Gewalt gegen Polizisten – nun auch im ZDF

Der Aufreger für Medien, Politiker und „Kulturschaffende“ ist die Absage des Bauhauses Dessau, die linksextremistische Band „Feine Sahne Fischfilet“ auf ihrer historischen Bühne für das ZDF auftreten zu lassen.

Debatte

Wir müssen das Gedenken an die SED-Diktatur aufrecht erhalten

"Jegliche Versuche, Hohenschönhausen politisch umzudeuten, sind vehement zurückzuweisen. Mit Augenmaß und Professionalität wird die Gedenkstätte Hohenschönhausen gestärkt aus dieser Krise geführt und an die Erfolgsgeschichte anknüpfen, die in dem Wirken der Gründer, der Zeitzeugen, der Mitarbeiter und ihres langjährigen Direktors Hubertus Knabe wurzelt", betont Vera Lengsfeld.

meistgelesen / meistkommentiert