Mit unseren europäischen politischen Eliten ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Thomas Deichmann

Udo Di Fabio

Udo  Di Fabio

Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio studierte Jura und war danach als Richter tätig. . Von 1999 bis Dezember 2011 war Di Fabio Mitglied des Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts und damit Richter des Bundesverfassungsgerichtes. Di Fabio ist u.a. Träger des Großen Verdienstkreuzes mit Stern
und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland. 2015 erschien sein Buch „Schwankender Westen. Wie sich ein Gesellschaftsmodell neu erfinden muss“.

Zuletzt aktualisiert am 14.02.2019

Debatte

Wie ist individuelle Freiheit möglich?

Wie ist individuelle Freiheit möglich, fragt Verfassungsrichter a. D. Udo di Fabio. Ein sehenswertes Interview mit rechtsphilosophischen Tiefgang.

Debatte

Gebietet es die Menschenwürde Grenzen zu öffnen?

Gebietet es die Menschenwürde Grenzen zu öffnen? Darf die Verteidigung einer Grenze, die Kontrolle der Einwanderung, darf sie gegenüber einem universellen Menschenrecht auf Freizügigkeit in Stellung beracht werden? Wie universell sind Menschenrechte und wie viel Partikularität von Staatsgewalt verträgt dieses Konzept ist eine große verfassungsrechtliche Frage, so Udo di Fabio.

Debatte

Deutschland muss die Grenzen schützen

Der ehemalige Verfassungsrichter Udo Di Fabio hat in einem Rechtsgutachten für die CSU für die Abriegelung der deutschen Grenzen plädiert. Nach Di Fabio ist der Bund dazu verpflichtet, seine Grenzkontrollen wieder aufzunehmen, wenn „das gemeinsame europäische Grenzsicherungs- und Einwanderungssystem vorübergehend oder dauerhaft gestört ist“.

meistgelesen / meistkommentiert