Mit sieben Identitäten – 22.000 Euro bar

The European17.02.2017Gesellschaft & Kultur, Medien, Politik, Wirtschaft

Mit sieben Identitäten hat sich ein Asylbewerber rund 22.000 Euro erschlichen und erhält lediglich eine Bewährungsstrafe.

87a5f06369.jpeg

Ein 25-jähriger Sudanese hat sich in der Bundesrepublik sieben Mal als Asylbewerber registrieren lassen und dafür fast 22.000 Euro kassiert. Nun wird gegen ihn und weitere 300 Asylbewerber wegen Mehrfachregistrierung ermittelt.

Al Haj O. (24, so sein angeblich richtiger Name) kam 2014 als Asylbewerber nach Deutschland. Doch es dauerte fast ein Jahr bis er den Behörden auffiel.

Lediglich Bewährungsstrafe

Der Sudanese hatte sich in mehreren norddeutschen Städten Sozialleistungen erschlichen und die Lücken bei den örtlichen Behörden ausgenutzt. „Stütze“ erhielt er unter anderem in Salzgitter, Wolfsburg, im Landkreis Rotenburg/Wümme und in Cuxhaven. Der nicht vorbestrafte Sudanese wurde nun lediglich zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten vom Amtsgericht Hannover verurteilt. Der Angeklagte muss 200 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten, so das Urteil des Gerichts.

Bei Al Haj O. handelt es sich keineswegs um einen Einzelfall. Ein anderer Täter registrierte sich zwölf Mal unter falschem Namen und verursachte so einen Schaden von 45.000 Euro.

Auch dem „The European“ liegen vertrauliche Informationen eines Insiders vor (demnächst exklusiv), dass die Behörden geschickt ausgetrickst werden und der Rechtsstaat gezielt um Millionen betrogen wird. Die Mehrfachregistrierung ist mittlerweile für einige Migranten zum einträglichen Geschäft geworden.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Die USA praktizieren den Terror

US-Präsident Trump will keinen Frieden im Nahen Osten, sondern Krieg. Aber selbst in deutschen Medien wird die gezielte Tötung des iranischen Generals Soleimani mit dem Kampf gegen den Terror gerechtfertigt. Eine besonders dreiste Lüge.

Terror von Links wird nicht bekämpft

Nach den linksterroristischen Ausschreitungen an Silvester war Leipzig-Connewitz in aller Munde und vor allem in den Schlagzeilen. Dabei ging nicht nur unter, dass es bundesweit Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei und Rettungskräfte gegeben hat, sondern dass auch die Thomaskirche in Leipzig d

Warum bleibt die FDP so schwach?

Zu Beginn des Jahres 2020 wird in der Innenpolitik heftig über das Werben von CSU-Chef Markus Söder für einen Umbau der Bundesregierung debattiert. Über die verhaltene Reaktion der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Und über die Forderung des neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borj

„Kosten- und Programm-Exzesse der öffentlich-rechtlichen Sender spalten die Gesellschaft“

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU setzt sich dafür ein, die Finanzierung und Programmgestaltung der öffentlich-rechtlichen Sender wieder auf deren Kernaufgaben zurückzuführen.

Die Bundesregierung muss Donald Trump die Gefolgschaft verweigern

Dritter Tag im neuen Jahrzehnt und ein Krieg mit gigantischen Folgen droht. Die US-Morde an dem Kommandeur der iranischen Quds-Brigaden Qassem Soleimani und dem Vizekommandeur der irakischen Volksmobilmachungskräfte (PMF) Abu Mahdi al-Muhandis sollen offenbar einen US-Krieg gegen den Iran vom Zaun

Frau Merkel, treten Sie endlich zurück

Vera Lengsfeld hat einen offenen Brief an die Kanzlerin geschrieben. Und bemerkt: "Alle Fehler ihrer Kanzlerschaft aufzuzählen würde den Rahmen dieser Ansprache sprengen. Deshalb seien nur die verheerendsten genannt." Welche es sind, lesen Sie hier.

Mobile Sliding Menu