Das "deutsche Davos" lädt ein: „Jahresauftakt für Entscheider“ der WEIMER MEDIA GROUP am 16. und 17. Januar 2020

The European Redaktion13.01.2020Gesellschaft & Kultur, Medien, Politik

Fürst Albert II. von Monaco nimmt „Freiheitspreis der Medien“ am Tegernsee entgegen / Rekordandrang mit 800 prominenten Gästen / ntv berichtet live

Alle drei werden als potenzielle Kanzlerkandidaten der Union gehandelt, und alle drei sind Redner beim Ludwig-Erhard-Gipfel 2020: Markus Söder (CSU), Friedrich Merz (CDU) und Jens Spahn (CDU) sprechen beim Kongress am 16. und 17. Januar 2020 am Tegernsee. Beim „Jahresauftakt für Entscheider“ der WEIMER MEDIA GROUP treffen sich Spitzenpolitiker, Wirtschaftslenker und Medienmacher. Mehr als 60 Top-Redner stehen bei Impulsvorträgen und Debatten zu den brisanten Themen unserer Zeit auf dem Podium, etwa 800 Teilnehmer werden bei den Gipfelveranstaltungen erwartet. Der Nachrichtensender ntv wird live berichten.

Prominente Redner sind unter anderem Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner, die Präsidentin des Bayerischen Landtags Ilse Aigner, der ehemalige EU-Kommissar Günther H. Oettinger, Siemens-Vorstand Michael Sen, der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag Alexander Dobrindt, der Vorstand der Deutschen Bundesbank Prof. Joachim Wuermeling, Unternehmer und Investor Frank Thelen, der Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen sowie der ehemalige Bundesminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Bekannte Gäste sind unter anderen der Wirtschaftslenker Wolfgang Reitzle sowie die Fernsehmoderatorinnen Sabine Christiansen und Nina Ruge. Katherina Reiche, Vorsitzende der Geschäftsführung der innogy-Tochter Westenergie, kommt ebenso wie der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Airbus Tom Enders sowie Unternehmerin Dagmar Wöhrl. Den glamourösen Abschluss des Gipfels bildet die Gala-Night im Hotel DAS TEGERNSEE.

Ein Höhepunkt des Gipfeltreffens ist traditionell die „Verleihung des Freiheitspreises der Medien“, den in diesem Jahr Fürst Albert II. von Monaco erhält. Der Monegasse wird für sein „konstruktives Engagement“ im Umwelt- und Naturschutz ausgezeichnet. In der Jury-Begründung heißt es: „Wie kaum ein anderer Staatsmann hat sich der Politiker in den vergangenen Jahren für die Bewahrung der Schöpfung eingesetzt. Bereits seit der Jahrtausendwende weist der studierte Politikwissenschaftler auf die Gefahren des Klimawandels hin und ist aktiv für den Naturschutz tätig.“

Das Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit steht beim Gipfel im Fokus. So sprechen die Klimaaktivistin und Mitgründerin von „Fridays For Future“ Carla Reemtsma, der Gründer von „Plant-for-the-Planet“ Felix Finkbeiner sowie Unternehmerin Susanne Porsche mit ihrer Aktion „BaumART – Bilder für Bäume“. Nachhaltiges Engagement würdigt ferner der „ZfK-NachhaltigkeitsAward“, den die Zeitung für kommunale Wirtschaft (ZfK) in diesem Jahr erstmals an die Geothermie Holzkirchen vergibt.

Das „deutsche Davos“, wie die ARD den Ludwig-Erhard-Gipfel bezeichnet, versammelt jährlich im Januar eine internationale Elite aus Politik, Wirtschaft und Medien am Tegernsee. Der Kongress wächst Jahr für Jahr. So stehen 2020 erneut mehr Redner auf dem Podium und mehr als 60 namhafte Unternehmen wie AUDI, Sanofi, Telekom, Siemens und HypoVereinsbank verbinden sich in Partnerschaften mit dem Gipfel. Eine weitere Premiere: Medienpartner ntv wird ein eigenes Studio auf dem Gipfel einrichten und live von den Geschehnissen berichten. Auch WEIMER MEDIA TV, die neue Bewegtbild-Sparte der WEIMER MEDIA GROUP, wird exklusives Bewegtbild in Form von Videos, TV-Interviews und Streams von beiden Konferenztagen produzieren.

Die Verlagsgruppe WEIMER MEDIA GROUP hat sich auf anspruchsvollen Wirtschafts- und Politikjournalismus spezialisiert. In der Gruppe erscheinen das Debattenmagazin The European, die Unternehmerzeitung WirtschaftsKurier, die BÖRSE am Sonntag sowie Anlagetrends, aber auch das Satiremagazin Pardon. Zur Verlagsgruppe gehört eine der größten Datenbanken in der E-Mailing-Kommunikation in Deutschland. Die WMG ist außerdem Veranstalter großer Konferenzen wie dem Ludwig-Erhard-Gipfel, dem SignsAward oder dem Mittelstandspreis der Medien im Rahmen der Frankfurter Marken Gala. Die Verlagsgruppe produziert Bücher sowie Unternehmermagazine (CH.GOETZ-VERLAG) und ist als Online-Publisher aktiv. Verleger sind Dr. Wolfram Weimer (ehemals Chefredakteur Die Welt, Cicero und Focus) und Christiane Goetz-Weimer (ehemals FAZ).

Rückfragen und Akkreditierungswünsche richten Sie bitte an:

Florian Spichalsky

spichalsky@weimermedia.de

presse@weimermedia.de

 

Vera König

koenig@weimermedia.de

presse@weimermedia.de

WEIMER MEDIA GROUP GmbH

Seestraße 16 | 83684 Tegernsee

 

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Der Rundfunkbeitrag ist einfach nicht mehr zeitgemäß

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU fordert die Landesregierungen auf, die Stimmung in der Bevölkerung ernst zu nehmen und umgehend Kostenschnitte für die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten zu beschließen.

Deutschland ist über Nacht zu einer offenen Gesinnungsdiktatur geworden

Man wird in der Geschichte wohl kein Beispiel finden, welches veranschaulicht, wie in einer Demokratie von Politik und Medien so offen ein urdemokratischer Prozess dämonisiert und ein gewählter Ministerpräsident einer solchen Hasskampagne von Politikern und Medien ausgesetzt wurde, dass er und se

Wir dürfen uns von der AfD nicht die Demokratie zerstören lassen

Es gibt sie noch, die besonnenen Köpfe in der Politik. Wohltuend unaufgeregt das Interview mit Thüringens früherem Ministerpräsidenten Bernhard Vogel (CDU), Solche besonnenen Stimmen, die die Dinge vom Ende her durchdenken und nicht nur flotte Parolen oder moralische Dauerempörung im Programm h

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“. Wenn die Grünen wirklich Frieden und Klimaschutz wollen, dann müssen sie der skrupellosen US-Oligarchie, die die halbe Welt terrorisiert, die kalte Schulter zeigen. Europa muss sich aus der Bevormundung der

Rechtsterror: Sofortmaßnahmen für eine sichere Gesellschaft

Jeder Mensch – egal, woher sie kommt, egal, wie er aussieht – muss in unserem Land sicher leben können, so Katrin Göring-Eckardt im Statement.

Sich mit der AfD wählen zu lassen, ist ein inakzeptabler Dammbruch

Es ist ein inakzeptabler Dammbruch, sich mit dem Stimmen der AfD und Herrn Höckes wählen lassen, so Ministerpräsident Bayerns Markus Söder.

Mobile Sliding Menu