Die 100 besten Mittelständler gekürt | The European

Die 100 besten Mittelständler gekürt

The European Redaktion1.04.2022Medien, Wirtschaft

Deutschlands führendes Mittelstandsmagazin „Markt und Mittelstand“ veröffentlicht Bestenliste mit Top-Unternehmen / Spitzenkandidaten in drei Kategorien sind für „Mittelstandspreis der Medien“ nominiert / Preisverleihung auf der „Marken Gala“ im Oktober

Quelle: Imagentle, Shutterstock

Eine Jury hat die 100 besten Mittelständler in die Kategorien „Pioniere“, „Transformatoren“ und „Titanen“ verteilt und in jeder Kategorie drei nominierte Unternehmen gekürt.

Deutschlands führendes Mittelstandsmagazin „Markt und Mittelstand“ kürt die „100 besten Mittelständler“. In seiner am 1. April erscheinenden Ausgabe veröffentlicht das Magazin zum ersten Mal die Liste der 100 Besten, die auf einer breiten Datengrundlage entstanden ist. Das Ranking setzt sich zusammen aus 30 Kriterien, wie Umsatz, Mitarbeiterzahl, Innovationskraft, Nachhaltigkeit und Sichtbarkeit in sozialen Netzwerken.

Es wird künftig einmal im Jahr neu berechnet.
 


Eine Jury hat die 100 besten Mittelständler in die Kategorien „Pioniere“, „Transformatoren“ und „Titanen“ eingeteilt und in jeder Kategorie drei nominierte Unternehmen gekürt.

Die Nominierten in der Kategorie „Titanen“ sind: der Haushaltsgerätehersteller Miele, der Mischkonzern Heraeus und der Landmaschinenbauer Claas. In der Kategorie „Transformatoren“ finden sich: das Bauunternehmen Goldbeck, der Handelskonzern Otto Group und der Kunststoffspezialist Rehau.

Die nominierten „Pioniere“ sind der Medizintechniker Brainlab, der Satellitenkamera-Hersteller OroraTech und der digitale Vermessungsprofi Blickfeld. „Der Krieg vor unserer Haustür, der für Deutschland und seine Unternehmen eine Krise bedeutet, zeigt auch: Es gibt hervorragende Unternehmerinnen und Unternehmer, auf die jetzt Verlass ist. Wir machen sie in unserem Ranking sichtbar“, sagt „Markt und Mittelstand“-Herausgeber Oliver Stock.
 
Die neun Top-Unternehmen sind jetzt die Kandidaten, von denen einer in jeder Kategorie Ende Oktober bei der „Marken Gala“ in der Alten Oper in Frankfurt am Main den „Mittelstandspreis der Medien“ erhält. Er wird traditionell von der WEIMER MEDIA GROUP vergeben, zu der auch „Markt und Mittelstand“ gehört.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Krieg sorgt pro deutschem Haushalt für 242 Euro Mehrkosten im Monat

Der Ukraine-Krieg führt zu steigenden Energie- und Lebensmittelpreisen und heizt die ohnehin hohe Inflation weiter an. Die Preissteigerungen belasten insbesondere Menschen mit geringem Einkommen. Bei Fleisch und Süßigkeiten wird jetzt gespart. Eine Marktanalyse von PWC liefert verblüffende Einbl

„Brutal toxisch“ – Anleger grausen sich vor Steuer für Kriegsgewinnler

Sollen Mineralölkonzerne, die Milliardengewinne durch die Folgen des Krieges einfahren, mit einer Sondersteuer belegt werden? Sollen auch gutverdienende Rüstungsfirmen höhere Steuern zahlen? In Deutschland sind Linke und Grüne dafür. In anderen Ländern haben auch konservative Regierungen die

1000 gefallene Soldaten pro Kilometer Land-Eroberung

Die russische Offensive im Donbas kommt nur langsam voran. Die Verluste sind gewaltig. Rund um Charkiw gelingt den Ukrainern die Rückeroberung von einzelnen Dörfern. Russische Truppen werden jenseits der Artilleriereichweite zurückgedrängt.

Dieser Mann muss den Krieg verhindern

Die Nato bekommt einen neuen Oberbefehlshaber: Christopher Cavoli hat die gefährlichste Aufgabe der Welt: Der US-General muss die Ostflanke der Nato sichern und die Waffen und Munition für die Ukraine organisieren. Dabei darf er die Nato nicht in einen Krieg führen. Der in Deutschland geborene Of

Wie die Deutschen ticken: Unerwünschte Koalitionen straft der Wähler ab

Wenn am Sonntag um 18:00 Uhr die Wahllokale in Nordrhein-Westfalen schließen und die ersten Prognosen und später Hochrechnungen veröffentlicht werden, weiß man, was die einzelnen Parteien im Vergleich zur letzten Wahl gewonnen bzw. verloren haben. Aber erkennt man daraus den wirklichen Wählerwu

An der Ukraine entscheidet sich das westliche Bündnis.

Deutschland befindet sich an einem Scheideweg. Aber das teilt es mit anderen Partnern. Der russische Krieg gegen die Ukraine hat das jahrzehntelange Denken nicht nur über Russland, sondern auch über die Rolle Deutschlands bei der Gewährleistung von Frieden und Sicherheit in Europa auf den Kopf g

Mobile Sliding Menu