Redefreiheit ist das Leben. Salman Rushdie

Artikel zum Tag “Wirtschaftspolitik”

Medium_a21977f43c

Köpfe

Markus Müller

Politologe

An der Zeppelin-Universität lehrt er im Fachbereich Vergleichende Wirtschaftspolitik. Markus Müller hielt Lehr- und Forschungsaufträge in Erfurt, Nürnberg und an der Duke University (USA). Seit 2001 ist er Mitarbeiter im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, seit 2009 als Abteilungsleiter Mittelstand.

Medium_b4ae2c94e8

Köpfe

Michael Dauderstädt

FES-Abteilungsleiter Wirtschaft- und Sozialpolitik

Der Abteilungsleiter Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung hat Mathematik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und Entwicklungspolitik in Aachen, Paris und Berlin studiert. Dauderstädt war Referent für Entwicklungsplanung bei der Deutschen Stiftung für internationale Entwicklung (1978-80), im Forschungsinstitut der FES (1980-85), Leiter eines Forschungs- und Ausbildungsinstituts in Lissabon (1985-89), Abteilung Internationaler Dialog (Mittel- und Osteuropa) der Friedrich-Ebert-Stiftung (1989-2000) sowie Leiter des Referats Internationale Politikanalyse (2000-2006).

Medium_e75b6d73b4

Köpfe

Henrik Uterwedde

Politologe

Der promovierte Politikwissenschaftler und Professor (geb. 1948) ist seit 1996 stellvertretender Direktor des Deutsch-Französischen Instituts in Ludwigsburg. Seine Tätigkeitsschwerpunkte umfassen u.a. die wirtschaftliche und gesellschaftliche Rolle des Staates, Probleme der Wirtschaftspolitik in Frankreich und Deutschland sowie die Rolle beider Länder in Europa. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen zählen Lehrbücher wie der „Länderbericht Frankreich“, den er zusammen mit Adolf Kimmel herausgibt.

Medium_0157b59a1f

Köpfe

Kurt Joachim Lauk

Politiker

Der 1946 in Stuttgart geborene Politiker studierte evangelische Theologie, Geschichte Betriebswirtschaft und Politik in Tübingen, München, Standford und Kiel. Nach seiner politikwissenschaftlichen Promotion 1977 war er bis 1979 in leitender Position bei der Boston Consulting Group in den USA und Europa tätig. Außerdem war er Mitglied des Vorstandes einiger bedeutender deutscher Unternehmen, darunter Audi und Mercedes Benz. Von 2004 bis 2009 war er für die Europäische Volkspartei Abgeordneter im Europäischen Parlament. Seit 2000 ist Professor Lauk Präsident des CDU Wirtschaftsrates.

Medium_7fd3c833eb

Köpfe

Leonhard Dobusch

Wirtschaftswissenschaftler

Er ist Fellow der stiftung neue verantwortung und Mitarbeiter am Institut für Management der FU Berlin. Dobusch forscht zu wirtschaftlicher Organisation und neuen Medien. Er war Visiting Researcher am Max-Planck-Institut Köln und am Center for Internet und Society in Stanford. Dobusch ist studierter Betriebswirt und Jurist.

Medium_41290c04cb

Debatten

Der Staat ist nur scheinbar ohnmächtig

Die Lüge vom schwachen Staat

Über 40 Jahre neoliberale Politik haben uns glauben lassen, der Staat sei wirtschaftspolitisch schwach. Dabei kann er bärenstark sein.

von Heinz-Josef Bontrup 01.10.2014

Zitat

Wir können eine Menge von China lernen.

Wir können eine Menge von China lernen.

von Dmitri Medwedew 31.05.2012

Medium_4a4caba71f

Medienpartner

Gespräch über die Eurozone

Im gleichen Boot

Die gemeinsame EU-Wirtschaftspolitik kämpft mit den verschiedenen Währungen ihrer Mitgliedsstaaten. In einem Gespräch analysiert Stratfor die mögliche zukünftige Integration.

von Stratfor 10.10.2012

Medium_ac4335e08f

Kolumnen

Kurswechsel in der Wirtschaftspolitik der SPD

Frühling zwischen Genossen und Bossen?

Die SPD will wirtschaftsfreundlicher werden – mal wieder.

von Hugo Müller-Vogg 05.08.2014

Medium_7bb5e5598f

Kolumnen

Das deutsche Wirtschaftsmodell

Ctrl+c und Ctrl+v

Europa guckt gebannt auf Berlin und den wirtschaftlichen Erfolg der Deutschen. Der Wunsch nach Wachstum ist groß, das teutonische Modell lässt sich aber nicht ohne Weiteres kopieren.

von Stefano Casertano 28.03.2012

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert