Die Verschmutzung des Marktplatzes der Ideen ist die größte Umweltkrise unserer Zeit. James Hoggan

Artikel zum Tag “Willy-brandt”

Medium_ab41cc51b1

Köpfe

Klaus Harpprecht

Journalist und Autor

Der gebürtige Stuttgarter hat eine lange Karriere im Journalismus und Verlagswesen hinter sich. Unter anderem war er Redenschreiber und Berater von Bundeskanzler Willy Brandt, Chefredakteur des Magazins GEO und hat den S. Fischer Verlag geleitet. Außerdem hat er als Korrespondent für das ZDF (Washington) und die ZEIT (Paris) gearbeitet. Harpprecht wurde für seine Arbeiten mit diversen Preisen bedacht und ist Autor zahlreicher Bücher.

Medium_1c569ffbe0

Köpfe

Hans-Dietrich Genscher

Politiker

Der Politiker, Jg. 1927, war von 1974 bis 1985 Bundesvorsitzender der FDP. In seiner Amtszeit kam die Wende von der sozialliberalen Koalition zur Koalition mit der Union. 1985 verzichtete Genscher auf das Amt. Nach seinem Rücktritt als Bundesaußenminister 1992 wurde er zum Ehrenvorsitzenden der FDP ernannt. Nach dem Rücktritt von Willy Brandt wurde er als Außenminister und Vizekanzler in die nun von Helmut Schmidt geführte Regierung berufen. Am 18. Mai 1992 schied Genscher auf eigenen Wunsch aus der Bundesregierung aus. Damals war er Europas dienstältester Außenminister.

Medium_1ef7c77ff1

Debatten

Kein Herummogeln um drängende Fragen

Zum 25.Todestag von Willy Brandt

Manchmal stelle auch ich mir die Frage, wie würde Willy Brandt heute entscheiden oder Entscheidungen reifen lassen? Hätte er, wie Frau Merkel es 2015 tat, die Dublin-Regelungen eigenmächtig, ohne den Bundestag, außer Kraft gesetzt?

von Gunter Weißgerber 09.10.2017

Medium_2e11541bd0

Kolumnen

Willy Brandts Ostpolitik aus heutiger Perspektive

Das Dilemma der Ostpolitik

Handelte es sich beim „Wandel durch Annäherung“ um einen Mythos? Anmerkungen zu einer Kontroverse.

von Leonid Luks 21.01.2015

Medium_1ef7c77ff1

Kolumnen

Die SPD und die Westbindung des Bundesrepublik

So wurde Willy Brandt von US-Diensten bezahlt

Im August 1950, fünf Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, hat Willy Brandt 200.000 D-Mark angenommen, die aus den USA stammten und als Mittel des Marshallplans getarnt waren. War er damit gekauft? Nein, so direkt kann man es nicht sagen. Doch ist das die Entlastung, der Freispruch? Mitnichten.

von Sebastian Sigler 23.09.2016

Zitat

Wer Visionen hat, sollte zum Augenarzt gehen.

Wer Visionen hat, sollte zum Augenarzt gehen.

von Helmut Schmidt 24.09.2009

Medium_8660c363d7

Debatten

Schulz: Wahlniederlagen senden deutliches Signal

Wir stehen vor einer der grössten Herausforderungen unserer jüngeren Parteigeschichte

Das hat Martin Schulz im vergangenen Jahr auf Facebook geschrieben. Und es steht immer noch deutlich sichtbar oben auf seiner Startseite als Notiz. Angesichts der Groko-Zusage wirkt das – vorsichtig ausgedrückt – etwas unglaubwürdig.

von Martin Schulz 18.01.2018

Medium_be9d477214

Kolumnen

Betrachtungen in der Krise

Kein schöner Land in bleierner Zeit

Europas sagenumwobene Wiege steht kurz vor dem finanziellen Ruin und die Bevölkerung spürt die grassierende Rat- und Orientierungslosigkeit der politischen und ökonomischen Eliten. Ja, es sind bleierne Zeiten.

von Richard Schütze 20.06.2011

Medium_cd8fdabd44

Kolumnen

Der Entwurf der SPD

Auf Tauchstation

Die Koalition im Schlingerkurs – die Chance für die SPD. Doch was machen die Genossen? Bleiben beharrlich auf Tauchstation.

von Mark T. Fliegauf 23.03.2011

Medium_db6f55c6e1

Gespräch

Interview mit Michael Wolffsohn

"Aber freiwillig ist niemand gestorben in der Menschheitsgeschichte"

Über Wehrpflicht, Willy Brandt, die Ökonomie des Krieges, die Wirklichkeit der Wirklichkeit, Berufsarmeen und die Position des Historikers. Ein Interview mit Michael Wolffsohn.

Gespräch von Hans-Martin Esser mit Michael Wolffsohn 27.02.2019

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert