Die Verschmutzung des Marktplatzes der Ideen ist die größte Umweltkrise unserer Zeit. James Hoggan

Artikel zum Tag “Wall-street”

Medium_05df850bbd

Köpfe

Georg Martin

Journalist

Georg Martin ist Dipl.-Ing., freiberuflicher Unternehmensberater, Freidenker und deutscher Patriot sowie seit vielen Jahren Kommentator bei conservo.

Medium_169fc4f802

Köpfe

Mitsuru Obe

Journalist

Der Japaner ist Reporter für das „Wall Street Journal“ in Tokio. Seine Themenschwerpunkte sind Energie, Wirtschaft und Fiskalpolitik. Zuvor war er Korrespondent in New York und hat für eine japanische Nachrichtenagentur gearbeitet.

Medium_494165ece7

Köpfe

David Boaz

Vize-Präsident Cato-Institut

Der Vize-Präsident des amerikanischen „Cato-Instituts“ hat sich durch zahlreiche einschlägige Veröffentlichungen einen Ruf als liberaler Vordenker erarbeitet. Boaz hat an der Vanderbilt University studiert und unter anderem im „Wall Street Journal“ und der „Washington Post“ veröffentlicht.

Medium_307a4a2a7c

Kolumnen

Weltpolitik ist kein Streichelzoo mehr

Berlin erfindet die „Border Art“

Donald Trump baut die zweitgrößte Mauer der Weltgeschichte und läßt Muslime nurmehr selektiv einreisen. Der Bürgermeister Berlins macht sich daraufhin mit einem Brief an Donald Trump lächerlich. Eine neue Ausstellung in Berlin aber gibt feinsinnige Antworten der Kritik.

von Wolfram Weimer 31.01.2017

Medium_cfcc972f3d

Kolumnen

100 Tage Trump: Was lief, was ging schief?

Trump: Was Investoren (nicht) erwarten dürfen

100 Tage ist Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika im Amt. Nach anfänglicher Euphorie macht sich Ernüchterung breit. Und was sagt er selbst? „I thought this would be easier.“ Ein bemerkenswert offenes Eingeständnis. Speziell an den Finanzmärkten herrschten zunächst extrem hohe Erwartungen vor; die Ausichten sind inzwischen aber nur noch „heiter bis wolkig“.

von Sebastian Sigler 30.04.2017

Medium_5c9ec3cc38

Debatten

Aktienmärkte steigen trotz Krisen weltweit

US-Aktien: Luft für den Jahresendspurt?

Im bisherigen Jahresverlauf zeigten sich die US-Börsen vergleichsweise robust gegenüber politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten – die Aktienkurse kletterten von Rekordstand zu Rekordstand. Kann sich ein Blick auf den US-Aktienmarkt weiterhin lohnen? Einiges könnte dafür sprechen.

von Ulrich Stephan 08.10.2017

Zitat

Der dümmste Grund eine Aktie zu kaufen, ist, weil sie steigt.

Der dümmste Grund eine Aktie zu kaufen, ist, weil sie steigt.

von Warren Buffet 04.05.2010

Zitat

Ich denke, dass Menschen mit hohen Einkommen, so wie ich, deutlich mehr Steuern zahlen sollen.

Ich denke, dass Menschen mit hohen Einkommen, so wie ich, deutlich mehr Steuern zahlen sollen.

von Warren Buffet 29.04.2011

Medium_a17ff07152

Debatten

US-Wahlen unter Präsident Donald Trump

Paradoxon der Börsenlogik

Seien wir ehrlich: Amerika, du hast es besser – jedenfalls, wenn man es aus Sicht der Börsianer betrachtet! Während sich die Aktienmärkte in Europa bislang mehr schlecht als recht durch das Jahr gequält haben, erleben die Kurse jenseits des Atlantiks so etwas wie einen zweiten, ach was, im Grunde einen vierten Frühling. Es geht jedenfalls bergauf.

von Torsten Reidel 05.11.2018

Medium_1626412046

Debatten

Wie die Krise New York erwischte

Nightmare on Wall Street

Krise? Welche Krise? Die Weltbörsen haben sich erholt. Der US-Aktienindex Dow Jones – seit jeher ein Gradmesser für die wirtschaftliche Stärke der Vereinigten Staaten – notiert rund 3.000 Punkte höher als im März 2009. Der schicksalhafte September 2008 wirkt heute auf uns schon wie ein fernes Donnergrollen. Wie war das eigentlich damals, als in New York, vor gerade mal einem Jahr, die Investmentbank Lehman Brothers zusammenbrach? Jörg Rohleder erinnert an die Tage im September, als das Weltfinanzsystem ins Wanken geriet.

von Jörg Rohleder 28.09.2009

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert