Irrationalität kann auch sehr positiv sein. Dan Ariely

Artikel zum Tag “Volkswagen”

Medium_052ec3a4e1

Köpfe

Herbert Diess

VW-Chef

Der Österreicher Herbert Diess ist seit April 2018 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. Der promovierte Ingenieur beerbt damit seinen Vorgänger Matthias Müller. Diess arbeitet seit 2015 für VW, von 1996 bis 2014 hat er bereits bei BMW Karriere gemacht, von 2007 bis 2014 saß er im Vorstand. Zuvor war er zudem einige Jahre beim Autozuliefer Bosch angestellt. Weiterhin sitzt Diess seit 2015 im Aufsichtsrat von Halbleiterproduzent Infineon.

Medium_00b8defa89

Köpfe

Rupert Stadler

Vorstandsvorsitzender AUDI

Prof. Rupert Stadler ist seit Januar 2007 Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG. Der studierte Betriebswirt begann seine berufliche Laufbahn bei der Philips Kommunikations Industrie AG in Nürnberg. Im Jahr 1990 wechselte Stadler zur AUDI AG nach Ingolstadt. 2012 hat die Universität St. Gallen Stadler zum Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre (Business Administration) ernannt.

Medium_092da44d59

Köpfe

Wendelin Wiedeking

Manager

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der „Porsche AG“ galt lange Zeit als einer der bestbezahlten Manager der Welt. Wiedeking schied 2009, nach fast zwanzig Jahren, bei dem Autobauer aus, als dieser schon von „Volkswagen“ gekauft worden war und Wiedeking auch der gemeinsamen Holding vorgestanden hatte. Heute sitzt er im Beirat des Autozulieferers „Fischer“ und ist dort nach Auskunft des Unternehmens rein beratend tätig.

Medium_e4aae13ced

Kolumnen

Unheimliche Ruhe bei Volkswagen

Werksferien, unfreiwillig

Bei VW in Wolfsburg ist zum Wochenende eine unheimliche Ruhe eingekehrt, die Golf-Produktion ist in den erzwungenen Park-Modus gegangen. Die ES Automobilguss und ihre Schwesterfirma Car Trim bringen Wolfsburg und weitere Produktionsstätten aus dem Tritt.

von Reinhard Schlieker 20.08.2016

Medium_a5410b716a

Kolumnen

Börsianer hoffen auf Regierung ohne die Grünen

Jamaika-Aus: Aktien steigen teils deutlich

Hat das Aus für die Jamaika-Sondierungen ein Einknicken der Börsenkurse ausgelöst? Mitnichten! Einzelne Aktienwerte legen deutlich zu. Speziell die Sorgen angesichts einer möglichen Regierungseteiligung der Grünen scheinen größer gewesen zu sein als letzthin gedacht. Ideologien jeder Art sind etwas, das Börsianer abschreckt.

von Sebastian Sigler 20.11.2017

Medium_09260e4dc2

Kolumnen

Konsequenzen des VW-Abgasskandals

Schockwellen

Wenn sich die erste Hysterie um den VW-Abgasskandal gelegt hat, wird uns das Ausmaß des Schadens – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für Kultur und Sport – erst wirklich klar werden.

von Sebastian Sigler 13.10.2015

Medium_586d9fa549

Debatten

Automobilsektor vor Umbruch

VW: hier herrscht Hochspannung!

Der Abgasskandal verschlingt noch immer Milliarden, doch Quartal um Quartal steigt der Absatz. Einerseits spielte bislang mit der Zukunft der Mobilität kaum eine Rolle, andererseits stehen seit der IAA plötzlich Milliardeninvestitionen in die Elektrifizierung der Modellpalette im Raum – und zwar derart massiv, dass der Konkurrenz schwindelig werden kann. Stürmt VW nun an die DAX-Spitze?

von Oliver Götz 05.11.2017

Medium_acb1d221bd

Debatten

VW - Neuer Aufschwung nach Dieselkrise

Brief von Herbert Diess an seine Mitarbeiter

Ich war erst wenige Monate Teil der Volkswagen-Familie, als der Ausbruch der Dieselkrise diesem stolzen und erfolgreichen Konzern einen schweren Schlag versetzt hat – einen Schlag, von dem nicht klar war, wie und ob sich Volkswagen davon wieder erholen würde.

von Herbert Diess 20.04.2018

Medium_50cfdce4d9

Kolumnen

VW Dieselgate: Falsche Managementlehre

VW braucht eine Radikalkur

Der Dieselskandal von VW hat das innerste Selbstverständnis eines Landes getroffen, das sich immer noch als ein großes Ingenieurbüro und als Talentschmiede des Maschinenbaus versteht. Im internationalen Ansehen steht Deutschland für technologische Exzellenz, Perfektion und Zuverlässigkeit. Und genau deshalb reagieren wir auf die softwaregesteuerte Abgasmanipulation in Wolfsburg so fassungslos.

von Gunnar Sohn 27.01.2016

Medium_b043946900

Debatten

Autokartell in Deutschland? Eine glatte Lüge!

Rufmord zulasten der deutschen Autoindustrie

Ist das politische Magazin aus dem Norden da etwa böse hereingefallen? Es gibt keinen Autokartell-Skandal, es gibt kein Syndikat der Automobilindustrie, es gibt keine Verschwörung. Da hat nur jemand etwas verwechselt, und ausgerechnet der SPIEGEL fällt darauf herein? „Kartellgate“ nach „Dieselgate“? Nichts davon ist wahr.

von Florian Josef Hoffmann 29.07.2017

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert