Wer seine Geschichte nicht erzählen kann, existiert nicht. Salman Rushdie

Artikel zum Tag “Verlagsbranche”

Medium_4040a3dbb4

Köpfe

Stephan Scherzer

Journalist und Verleger

Stephan Scherzer studierte Politologie, Neuere Geschichte und Volkswirtschaftslehre an der LMU München und ist seit 2012 Hauptgeschäftsführer des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ). Der ehemalige Chefredakteur der „Macwelt“ hält europaweit Vorträge zu Geschäftsmodellen und Zukunft der Medien. In seiner Freizeit twittert der Hannoveraner gerne oder geht auf Himalaya-Tour.

Medium_e88bb9de1d

Kolumnen

Streit bei Suhrkamp

Die Witwe und der Blumenhändler

Verletzungserregungen, Erregungsmengen: Unter welchen Bedingungen der bedeutendste Verlag der Welt dann meinetwegen doch nicht zu verschwinden braucht.

von Stefan Gärtner 28.12.2012

Medium_37292f3daa

Kolumnen

Vier Jahre The European

Vier Jahre Debatte

Vor vier Jahren startete The European. Das Marktumfeld hat sich seitdem verändert – aber dank Ihnen blicken wir optimistisch in die Zukunft.

von Alexander Görlach 30.09.2013

Medium_d1877f8292

Debatten

Der Fall Uwe Tellkamp

Der Suhrkamp Verlag entwickelt sich zum Parteiverlag

Der renommierte Autor Uwe Tellkamp hatte vergangene Woche gesagt, dass die Grenzöffnung durch Merkel 2015 an Recht, Gesetz und Parlament vorbei erfolgte, und dass die meisten Migranten kamen, weil sie sich ein besseres wirtschaftliches Leben erhoffen. Der Suhrkamp Verlag hatte sich daraufhin von Tellkamp distanziert. Daraufhin hat sich die Debatte um die Meinungsfreiheit in Deutschland entfacht.

Medium_7970d2cdf8

Debatten

Leistungsschutzrecht für Verlage

Gleiches Recht für alle!

Informationsfreiheit bedeutet nicht Kostenfreiheit. Schon heute gibt es ein Leistungsschutzrecht für Tonträgerhersteller, Sendeunternehmen und andere Werkmittler. Warum also nicht auch für Verlage?

von Burkhard Schaffeld 19.09.2011

Medium_5f19cc5e21

Kolumnen

Merve Verlag und die Lust an der Respektlosigkeit

Bücher im Kontrollvakuum

Erst marxistisch, dann daneben. Der Publizist Peter Gente hielt sich nicht an die Regeln – und schuf so ein erfrischend gut gelauntes Lebenswerk.

von Gunnar Sohn 22.04.2015

Medium_04f2abcace

Debatten

In Gutenbergs Tradition

Wer hat Angst vor dem E-Book?

Mehr als ein halbes Jahrtausend ist es her, dass Johannes Gutenberg in Mainz den Buchdruck erfand. Über 500 Jahre also hat uns diese Technik – wenngleich sie immer weiterentwickelt wurde – gut gedient. Mit der Einführung der digitalen E-Books könnte sie nun ins Hintertreffen geraten. Muss sie aber nicht.

von Peter Krawietz 13.10.2009

Medium_654b54373a

Debatten

Das Buch auf der Frankfurter Messe

Aufgeschobener Untergang

Umzingelt von iPhone-Apps und dem Sony Reader hielt sich das Buch auf der Frankfurter Messe tapfer. Jetzt sorgt ausgerechnet der Musiker Nick Cave dafür, dass sich das Blatt irgendwann wendet.

von Jan Küveler 23.10.2009

Medium_615476dfa1

Gespräch

PeerPress-Verlag und Creative Commons

„Computer können Prosa schreiben“

Starre Strukturen und strenge Urheberrechtsbestimmungen: darauf hatten Eva von Redecker und Aurélie Herbelot keine Lust mehr. Sie gründeten den PeerPress-Verlag. Julia Korbik sprach mit den beiden Verlegerinnen über Computer, die Gedichte schreiben, und die Ähnlichkeit zwischen Lastwagen und Hamstern.

Gespräch von Julia Korbik mit Aurélie Herbelot 10.04.2012

Medium_9e564f4646

Debatten

Neuorientierung der Verlage

Die neuen Vertriebskanäle des Lesens

Wird das E-Book das Buch verdrängen? Und wie können die Verlage mit diesem neuen Wirtschaftsfaktor umgehen, um sich zukunftsträchtig positionieren?

von Volker Oppmann 04.11.2009

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert