Die Freaks sind immer da. Element of Crime

Artikel zum Tag “Verlag”

Medium_379b20c219

Köpfe

Zakaria Rahim

Anzeigenleiter

Als Angehöriger der britischen Botschaft wuchs Zakaria in Bonn auf und absolvierte dort erfolgreich seine Ausbildung zum Hotelfachmann. Danach zog es Ihn nach Berlin, wo er sich nicht nur in die Stadt verliebte. Hier wagte Zakaria den beruflichen Neuanfang beim Axel Springer Verlag, wo er als Senior Sales Manager das gesamte ASMI Portfolio vermarktet hat. Parallel dazu baute er auch die hauseigene Werbeagentur von Axel Springer mit auf. Bei The European arbeitet er als Anzeigenleiter.

Medium_614e1565b6

Köpfe

Till Kreutzer

Rechtsanwalt

Der Rechtsanwalt Till Kreutzer ist Mitgründer des Grimme-Online prämierten Urheberrechts-Portals iRights.info. Für den Think Tank „Collaboratory“ verantwortet er – in Zusammenarbeit mit Google – die Entwicklung neuer Ansätze zum digitalen Urheberrecht. Kreutzer lehrt an der Akademie für Publizistik, der FU und HU Berlin und an der Evangelischen Journalistenschule.

Medium_3fec66f5ca

Köpfe

Andreas Moring

Volkswirt

Andreas Moring ist Professor an der University of Applied Sciences Europe (ehem. BiTS). Er promovierte zur Europäischen Integration und Liberalismus und veröffentlicht regelmäßig zu Themen der internationalen Politik und des Digitalen Wandels. Vor seiner Professur arbeitete Moring u.a. für Medienunternehmen, Unternehmensberatungen und Beteiligungsgesellschaften und ist Absolvent der Axel Springer Akademie. Er betreibt auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube zudem das Format „YouropeToday – Das Europathema des Tages in einer Minute“.

Medium_1f35ab84f2

Köpfe

Christopher Lauer

Politiker

Der Politiker (geb. 1984) war innen- und gesundheitspolitischer Sprecher der Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Zwischen 2012 und 2013 war er zudem Fraktionsvorsitzender der Berliner Piraten. Von 2010 bis 2011 war er Mitglied im Bundesvorstand der Piratenpartei. Im September 2014 trat er aus der Partei aus und arbeitet seit 2015 bei Axel Springer als Leiter der Abteilung Strategische Innovation. Zusammen mit Sascha Lobo hat er „Aufstieg und Niedergang der Piratenpartei“ (sobooks) verfasst.

Medium_4351ade95b

Köpfe

Matthias Matussek

Publizist

Nach seinem Diplom an der Deutschen Journalistenschule begann Matthias Matussek 1977 seine journalistische Karriere als Kulturredakteur beim Berliner Abend. Später arbeitete er für den „Stern“ und ging 1987 zum „Spiegel". Er war Sonderkorrespondent in Ostberlin und leitete die Büros in New York, Rio de Janeiro und London. In New York war er ebenfalls für amerikanische Medien tätig. 2014 wechselte er zu der „Welt“. Sein aktuelles Buch Die Apokalypse nach Richard ist 2012 erschienen

Medium_1d407f61a1

Köpfe

Nikolaus Blome

Journalist

Der Journalist ist stellvertretender Chefredakteur der „Bild“-Zeitung und leitet das Hauptstadtbüro sowie das Wirtschaftsressort. Blome war stellvertretender Chefredakteur der Zeitung „Die Welt“, für die er auch das außenpolitische Ressort und das Auslandsbüro in Brüssel leitete. Auf Phoenix ist er in der politischen Sendung „Augstein und Blome“ zu sehen.

Medium_53f2014f53

Köpfe

Ansgar Graw

Journalist

Der studierte Historiker und Politikwissenschaftler schreibt seit 2009 als Senior Political Correspondent aus Washington, D.C. für die „Welt“-Gruppe. Zuvor arbeitete er für den Burda-Verlag und in der Intendanz des Sender Freies Berlin.

Medium_d1877f8292

Debatten

Der Fall Uwe Tellkamp

Der Suhrkamp Verlag entwickelt sich zum Parteiverlag

Der renommierte Autor Uwe Tellkamp hatte vergangene Woche gesagt, dass die Grenzöffnung durch Merkel 2015 an Recht, Gesetz und Parlament vorbei erfolgte, und dass die meisten Migranten kamen, weil sie sich ein besseres wirtschaftliches Leben erhoffen. Der Suhrkamp Verlag hatte sich daraufhin von Tellkamp distanziert. Daraufhin hat sich die Debatte um die Meinungsfreiheit in Deutschland entfacht.

Medium_ad28c51e35

Debatten

EU vertauscht Urheberrecht und Wettbewerbsrecht

Recht konfus

Auf Bestreben der Verlage, stellt sich nun auch die EU-Kommission hinter das Leistungsschutzrecht. Doch ihre Begründung weist handwerkliche Fehler auf – die uns alle betreffen könnten.

von Till Kreutzer 22.10.2013

Medium_a1ae711e7a

Kolumnen

Agitation gegen die „Umsonstkultur“

Die Rückzugsgefechte der Alt-Verleger

Der in einem Atemzug mit der Piratenpartei gebrauchte Begriff der Umsonstkultur ist irreführend – das Ende einer Ära kann man keiner Partei in die Schuhe schieben.

von Gunnar Sohn 09.04.2012

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert