Die Preise müssen die ökologische Wahrheit sagen, nicht die Gerichte. Ernst Ulrich von Weizsäcker

Artikel zum Tag “Vegetarismus”

Medium_5a47e5e946

Köpfe

Sebastian Zösch

Geschäftsführer des Vegetarierbunds Deutschland (VEBU)

Bevor er 2009 zum VEBU kam, studierte Zösch Management in Non-Profit-Organisationen und arbeite als Trainee bei PETA. Er hat die erste vegetarische Messe „VeggieWorld – Die Messe für nachhaltiges Genießen“ ins Leben gerufen und die Aktion „Donnerstag ist Veggietag“ von Belgien nach Deutschland gebracht. Zösch ist Ko-Autor der deutschen Version von „Vegan“ von Kath Clements sowie der deutschsprachigen Fassung von „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer. 2011 wurde er von den Usern auf www.vegetarier24.de zum beliebtesten Vegetarier Deutschlands gewählt.

Medium_581b1755a5

Köpfe

Franz Kafka

Schriftsteller

Der Schriftsteller Franz Kafka (1883–1924) ist bekannt für seine Romane „Der Process“, „Das Schloss“ und „Der Verschollene“ sowie für seine diversen Erzählungen wie „Die Verwandlung“. Seine Werke, Briefe und Tagebücher wurden entgegen seinem Wunsch posthum von seinem Freund Max Brod veröffentlicht. Kafka war überzeugter Vegetarier. Der Asteroid 3412 ist nach ihm benannt.

Medium_2aa1a1eeef

Köpfe

Jean Anthelme Brillat-Savarin

Schriftsteller

Der Franzose Jean Anthelme Brillat-Savarin (1755–1826) erfand den Ausspruch „Sag mir, was du isst, und ich sag dir, wer du bist.“ Der gelernte Jurist arbeitete in der französischen Verwaltung, bis er vor der Revolution in die Schweiz und die Vereinigten Staaten floh. 1825, kurz vor seinem Tod, erschien sein Lebenswerk „Physiologie du goût“ („Physiologie des Geschmacks“). Fleisch hielt der Autor für überaus nährend, da es ähnliche Bestandteile wie der menschliche Organismus aufweise. In Berlin trägt eine Schule für Ernährung und Hauswirtschaft seinen Namen.

Medium_c3180e2262

Köpfe

Alexander Wallasch

Autor

2010 schreibt Ingeborg Harms für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ über „Deutscher Sohn“, den Afghanistan-Heimkehrerroman des Schriftstellers (mit Ingo Niermann): „Das Ergebnis ist eine streng gefügte Prosa, die das kosmopolitische Erbe der Klassik neu durchdenkt. Ein glasklarer Antihysterisierungsroman, unterwegs im deutschen Verdrängten.“ Alexander Wallasch textet außerdem seit über einem Jahrzehnt für die deutsche Automobilindustrie. So ist u.a. ein seit 2003 unter seiner Verantwortung als Textchef erschienenes Premium-Magazin für die automobile Oberklasse vielfach ausgezeichnet.

Medium_1e05d0af9a

Köpfe

Peter Singer

Ethiker

Peter Singer ist einer der einflussreichsten lebenden Philosophen. Mit seinen bioethischen Thesen zu Abtreibung und Sterbehilfe, die er im Buch „Praktische Ethik“ (Reclam) aufstellt, sorgte der -Utilitarist für heftige Diskussionen. In Deutschland wurden öffentliche Auftritte des Australiers mehrfach von Demonstranten verhindert. Das Gottlieb Duttweiler Institut führt Singer als drittwichtigsten Ideengeber der Welt.

Medium_ac0831c429

Kolumnen

Wer Tiere isst, soll sie auch totschießen

Grüne, geht jagen!

Unser Kolumnist war auf einer Drückjagd in Sachsen, bei der 27 Wildschweine, sechs Rehe und ein Fuchs ihr Leben ließen. Und findet: Der wahre Naturfreund schießt sich seine Mahlzeiten selbst.

von David Baum 21.01.2011

Medium_78382eb799

Kolumnen

Vegetarismus, Fleischkonsum und die Umwelt

Menschen auf dem Speiseplan

Unsere Kolumnistin isst kein Fleisch. Ist sie deswegen ein schlechter Mensch?

von Meike Büttner 31.01.2014

Zitat

Auch die besessensten Vegetarier beißen nicht gern ins Gras.

Auch die besessensten Vegetarier beißen nicht gern ins Gras.

von Joachim Ringelnatz 24.09.2009

Medium_8ed0a50dce

Kolumnen

Über Sinn und Unsinn eines Vegetarier-Daseins

Vegetarier, ihr armen Würstchen

Veganer oder Vegetarier zu sein, ist sau cool – aber bitte nur auf Zeit. Alles andere ist abnormal und völlig undiskutabel. Eine Geschichte über Trends, Klischees und totes Tier.

von Alissia Passia 31.08.2013

Medium_d9d60e9697

Debatten

Ja zum Fleisch: Der Mensch ist Allesfresser

Rohkost

Dem französischen Feinschmecker Jean Anthelme Brillat-Savarin ist der menschliche Magen zu klein, um ihn mit etwas anderem als Fleisch zu füllen. In seiner berühmten „Physiologie des Geschmacks“ plädiert er für eine besonders blutige Form der Ernährung.

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert