In der Welt des Unsinns gibt es wenige Herrscher. Alexander Kissler

Artikel zum Tag “Vatikan”

Medium_5dd3277796

Köpfe

Simon Biallowons

Journalist

Der Journalist studierte in München und Rom Philosopische Theologie, Religionswissenschaften und Sozialwissenschaften. Seine journalistische Ausbildung absolvierte er als Volontär des „Institut zur Förderung des publizistischen Nachwuchs“ in München und ist war Redaktionsmitglied bei lorenzspringer medien GmbH. Ab 2010 lebte Simon Biallowons als Korrespondent in Rom und berichtet aus dem Vatikan und Italien. Heute wohnt er in München und ist als freier Journalist tätig.

Medium_1b053b1dc9

Köpfe

Max Cappabianca

Dominikanermönch

Er ist seit 1994 Mitglied des Dominikanerordens. Nach Tätigkeiten als Seelsorger u.a. in Düsseldorf arbeitete er als Journalist bei der Katholischen Fernseharbeit in Frankfurt und bei Radio Vatikan. Seit 2009 ist er Mitarbeiter der Ostkirchenkongregation in Rom und dort u.a. für die Koordinierung kirchlicher Hilfswerke im Nahen Osten, Osteuropa und Indien zuständig.

Medium_87e3430fbd

Köpfe

Heinz-Joachim Fischer

Autor

Er ist seit 1978 Italien- und Vatikan-Korrespondent der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) in Rom. In dieser Funktion begleitete er Päpste auf ihren Reisen in alle Welt. Zuvor arbeitete der promovierte Theologe beim „Münchener Merkur“ und in der politischen Redaktion der FAZ. Neben zahlreichen Sachbüchern schrieb er mit „Der Turm des Griechen“ und „Mistero“ auch zwei Romane.

Medium_6466812f23

Köpfe

Marco Politi

Autor

Der deutsch-italienische Journalist schrieb 20 Jahre lang für die italienische Tageszeitung „La Repubblica“ und berichtete dort aus dem Vatikan. Derzeit arbeitet er für die Zeitung „Il Fatto Quotidiano“. 2012 veröffentlichte Politi das Buch „Benedikt: Krise eine Pontifikats“ im Rotbuch Verlag. Politi ist außerdem Gastautor für „Die Zeit“ und die „FAZ“.

Medium_6d299c88a6

Köpfe

Joseph Ratzinger

emeritierter Papst

Joseph Ratzinger wird am 19. April 2005 zum 264. Nachfolger Petri gewählt und gibt sich den Namen Benedikt XVI. Bevor ihn Johannes Paul II. 1982 nach Rom holt, war Ratzinger Erzbischof von München und Freising. Sein lehramtliches Wirken widmet der Papst den Kirchenvätern und dem Kampf seiner Kirche gegen den Relativismus. Am 28. Februar 2013 legte er das Pontifikat nieder.

Medium_eb68cefc6d

Köpfe

Bernd Hagenkord

Pater

Der Jesuit ist seit Oktober 2009 Leiter der deutschsprachigen Sektion von Radio Vatikan in Rom. Bernd Hagenkord wurde 1968 in Ahlen geboren. Nach dem Abitur studierte er Geschichte und Journalismus in Gießen und Hamburg, ehe er 1992 in den Jesuitenorden eintrat. Nach dem Uni-Abschluss folgte das Studium der Theologie in London. Nach der Priesterweihe 2002 in Köln war Hagenkord sechs Jahre als Jugendseelsorger der KSJ in Hamburg tätig. Von 2007 bis 2009 arbeitete Hagenkord in der verbandlichen Jugendseelsorge am Canisiuskolleg in Berlin.

Medium_f6d34b725e

Kolumnen

Konservativ und papsttreu

Homo-Lobby im Vatikan

Papst Franziskus hatte es bereits schon mal kurz nach seiner Wahl gesagt, vor einigen Tagen wieder einer seiner engsten Vertrauten, der Kardinal von Honduras: Es gebe eine „Homo-Lobby“ im Vatikan.

von David Berger 22.01.2016

Medium_67b5e33d2c

Kolumnen

Bilanz: Zwei Jahre Papst Franziskus

„Gewieft und arglos“

Die anfängliche Begeisterung für Papst Franziskus schlägt zunehmend in Enttäuschung um. Auch weil die Aussagen des Papstes in ihrer Widersprüchlichkeit ein zutiefst schizophrenes Denken offenbaren.

von David Berger 01.03.2015

Medium_f6d34b725e

Kolumnen

Papstschreiben veröffentlicht

Vatikan lehnt Gewalt und Aggression gegen Homosexuelle strikt ab

Doktrinär verändert die katholische Kirche nichts an ihrer Lehre über Homosexualität. Das ist schmerzhaft, war vom Papst aus gesehen jedoch klug, denn dies hätte eine Kirchenspaltung zur Folge gehabt. Aber bei ihren praktischen Anweisungen zeigt sie dem real existierenden Islam, dass Aggression und Gewalt gegen Homosexuelle kompromisslos abzulehnen sind.

von David Berger 10.04.2016

Medium_c8cad35e45

Debatten

Beatrix von Storch kratzt am Konkordat

Wieso die Kirchensteuer kein Sonder-Privileg ist

AfD-Vizechefin Beatrix von Storch kratzt am Konkordat. Ist Ärger über Kardinal Lehmann der Grund? Oder war da noch was?

von Albert Wunsch 01.06.2016

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert